Neus Geschichten
Startseite / Deutsche Sex Geschichten / im Pornokino mit Freunden

im Pornokino mit Freunden




Hey, schön das du schon nach Hause kommst, rufst du mir aus der Küche zu, kommst da freudig lächelnd auf mich zu.

Bin auch erst gerade vom Tennis zurück. OK, das erklärt deine lockere Jogginghose und das sweatshirt. Wir umarmen und küssen uns. Hmm, raune ich, du siehst süß aus in deiner Jogginghose. Du lächelst, das höre ich heute zum 2. mal!

So, wer ist denn der 2.?

Haha, das möchtest du gern wissen, was?

Na klar!

Da ist so ein netter, sehr netter, junger Typ, der zeitgleich mit mir trainiert, meist sehen wir uns dann in der Sauna. Ich glaube er ist etwas verknallt in mich, hat mir vorgeschwärmt das ich den süßesten Birnenpo habe den er kennt!

Ok, da hat er ja auch nicht unrecht, das habe ich dir schon so oft gesagt! Macht ihn doch sympathisch.

Oh Schatz, entschuldige, ja das stimmt und ich freue mich immer wenn du es mir sagst, aber wenn es jemand anderes sagt, hat es doch einen etwas höheren Stellenwert! Kannst du das verstehen?

Aber sicher, dein süßer Po ist aber auch wirklich so sexy, damit wandert meine Hand über deinen Rücken an deinen Po und schiebt sich in die Jogginghose. Und war er da auch schon drin, frage ich scheinheilig und heiser als ich von hinten an deine Pussylippen gerate. Ja, verdammt es macht mich an zu wissen wie es ist, wie du es mit anderen machst, aber es macht mich auch verdammt scharf!

Er musste nicht in meine Hose fassen, und du windest dich unter meiner Hand, er hat mich völlig nackt gesehen!

Wow, das ist ja der Hammer!

Schatz, man geht nackt unter die Dusche und er stand hinter mir!

Und dann?

Du lächelst verlegen. Dann hat er mir den Rücken eingeseift!

Und dann?

Dann habe ich kurz seinen halbsteifen Schwanz an meinem Hintern gespürt, dann kam aber leider jemand und wir mussten uns trennen. Er hat schon einen sehr appetitliche und großen Schwanz!

Also genau das was du magst!

Kann man so sagen, lächelst du verlegen.

Meine Hand bzw. meine Finger fahren weiter durch deinen Po an deine Pussy. Oh wie ist die schon nass! Mein Mittelfinger kann direkt in dich eindringen und etwas in dir spielen. Du windest dich unter meinem Finger so niedlich!

Schluß jetzt, sprichst du ein Machtwort und entziehst dich meiner Hand.

Also, damit du weist wer er ist, er hat uns mit seiner hübschen Freundin zu sich nach Hause eingeladen, Samstag 17 Uhr.

Wow, das ist ja nett! Und seine Freundin? Die habe ich auch schon kennen gelernt, macht einen etwas schüchternen Eindruck wenn es um schlüpfrige Themen geht. Und du weist das kann ich recht gut!

Beide sind jünger als wir mit Anfang 40. Sie ist 25 er 27.

Er, Sven, und ich hatten uns nach einem Tennisabend in der Sauna kennen gelernt und relativ schnell stand fest, dass wir uns mochten und gern etwas miteinander machen wollten. Die Luft brannte schon nach einem kurzen Gespräch und optischer in Augenscheinnahme. Im Ruheraum waren wir allein und ich konnte schnell bei einem Quicky seinen Schwanz kurz genießen. War schon ein irres Gefühl, jederzeit hätten andere in den Ruheraum kommen können, aber wir hatten Glück und es machte uns sehr viel Spaß auch wenn es schnell gehen musste.

Ach das war diese story die ich nicht so recht glauben wollte!

Ich habs dir erzählt!

Irgendwann brachte er seine Freundin Lisa mit und auch mit ihr verstand ich mich sehr schnell. Unter der Dusche fiel mit auf dass sie zunächst etwas schamhaft war aber meinen Körper sehr genau musterte. Ich fand sie sehr süß mit ihrem hübschen jungen Körper, den kleinen, festen, runden Brüsten mit so süßen kleinen Nippeln und dieser runde Po. Sie wird dir gefallen. Schlank und recht groß!

Ich wollte ihr den Rücken shampoonieren, was sie zunächst nicht so gern mochte, sie wendete sich ab, überlegte es sich dann aber und meinte, tschuldigung, natürlich ist es nett wenn du mich einseifst. Was ich dann auch sehr sinnlich tat und besonders ihren süßen runden Po mit einbezog. Er fühlte sich so gut, fest und rund an! Sie schien dann meine Hände doch zu genießen, ihre Nippel wurden steinhart als ich meine Brüste an ihren Rücken drückte und nur zu gern hätte ich meine Finger durch ihre Pussy gleiten lassen um zu spüren, wie feucht sie ist.

Der Samstag kommt und wir freuten uns auf einen netten Nachmittag. Ich hatte mir meinen sehr kurzen Minirock und eine Bluse rausgelegt. Da es sehr warm war habe ich auf meinen Slip und den BH verzichtet. Enno liebt es wenn meine Brüste etwas schaukeln und ich ohne Slip rumlaufe. Die high heels rundeten das Ganze optisch sehr schön ab.

Wir wurden nett von den Beiden empfangen und sie hatten den Kaffeetisch sehr hübsch gedeckt.

Sina hatte ein recht kurzes, schwarzes Minikleidchen mit Spaghettiträgern und mit einem schon recht großen Ausschnitt an, sah aber wirklich nett aus. Ihre knackigen runden Brüste lagen in push up BH-Schalen mit Spitze, die etwas herausblitzte. Das Kleid war schon sehr kurz, weit vorbeugen würde uns ihren hübschen Po oder zumindest das Höschen präsentieren. Sven sah Pias Blick als sie etwas aus der Küche holte und mir lief das Wasser im Mund zusammen. Ich liebe junge, schlanke, große Frauen. Die high heels die sie trug, trugen dazu auch noch bei, sie hatte tolle schlanke Beine mit leichter Sommerbräune dadurch. Pia folgte ihr in die Küche und machte ihr das Kompliment dass sie super aussehen würde und die Männer damit richtig heiß macht. Sie wurde rot und Pia meinte, och, sei doch nicht so schüchtern, ist doch alles nur Spaß!

Im Laufe des Gespräches ging es um Urlaub, Strand, Sonne. Lisa ist nahtlos braun erzählte uns Sven stolz, wir waren in einer Urlaubsanlage und da schloss sich ein FKK-Bereich an, das war ziemlich hot!

Natürlich fragte ich dann gleich nach, was daran hot ist. Lisa meinte dann etwas angenervt, na da haben es einige Leute am Strand getrieben, das hat Sven natürlich völlig angemacht. Er hätte glatt mitgemacht.

Puh, meinte ich vorsichtig, denn ich wusste das Lisa nicht sehr aufgeschlossen war, was Erotik betrifft, das kann schon heftig anturnen. Habt ihr Fotos vom Urlaub.

Ja, na klar, das kam dann von Lisa doch sehr spontan und als sie auf dem Tisch lagen waren es tatsächlich Fotos vom Nacktstrand von den Beiden. Zu unserer Überraschung auch mal Lisa mit etwas gespreizten Beinen oder kniend, den Po in die Luft gestreckt und wir konnten ihre zarte, rosa Pussy sehen.

Sie merkte dass wir uns die Bilder genau anschauten und das sie uns gefielen, zumindest teilten wir das den beiden mit und Sven meinte, vielleicht sollten wir den nächsten Urlaub zusammen dort verbringen. Scheint ja wirklich hot zu sein, denn Sven hatte wohl heimlich auch ein paar Bilder der dort aktiven Paare gemacht.

Ja, kam es von Lisa, wir sind dann aber ins Hotel gegangen, nur einmal hat er es mit mir am Strand gemacht, da waren aber kaum noch Leute da.

Wow, hört sich sehr spannend an, ist bestimmt geil, evtl. erwischt oder nein besser gesagt beobachtet zu werden. .

Ja, gibt Lisa kleinlaut zu, war es auch wirklich! Es ist schon anregend wenn man von anderen beobachtet wird. Eigentlich bin ich eher etwas prüde, aber das war dann doch sehr geil!

Wow, meint Sven, dass du dich da jetzt outest finde ich erstaunlich aber auch toll. Freut mich sehr. Er gab ihr einen zärtlichen Kuss.

Ich stellte mich auf Lisas Seite, komm Sven das musst du aber auch etwas verstehen. Frauen ticken da etwas anders, aber diese Bekenntnis hier deutet auf eine positive Entwicklung für dich hin. Wir lachten gemeinsam!

Du hast recht Enno, meinte er, und zu Lisa, tut mir leid, ich verstehe dich, aber es war für mich so geil und die Nummer am Strand habe ich besonders genossen und werde sie bestimmt nie vergessen. Ein Küsschen besiegelt auch diese Aussage.

Lisa lacht, das habe ich wohl gemerkt! So groß wie er da war und so viel wie du da in mich reingespritzt hast, das kannte ich noch nicht! Auf dem Rückweg musste ich ständig die Innenseite meiner Oberschenkel abwischen!

Wow, das schien ihr jetzt nur eben so rausgerutscht zu sein, wir schauten sie erstaunt an und sie bekam tatsächlich wieder einen roten Kopf.

Wollen wir nicht noch etwas rausgehen, fragte Pia dann, es ist doch so tolles Sommerwetter.

Ja, stimmten wir alle zu, wanderten durch einen kleinen Park kamen auf eine Hauptverkehrsstraße mit Geschäften.

Sven kam zu mir, dort drüben ist ein sehr geiler Pornoladen mit Kino. Dort würde ich gern mal mit Lisa reingehen, bin bisher immer heimlich allein dort gewesen, geht manchmal ganz schön die Post ab.

Soll ich das arrangieren, frage ich Sven?

Kriegst du das hin?

Lass mich machen. Zieh mal Lisa von Pia weg.

Dann erzähle ich es Pia leise und sie machte sofort mit.

Hey, wollen wir da drüben nicht mal in das Kino gehen, ich hätte große Lust. Lisa schaut sie an, hey Pia das ist ein Pornokino?

Ja, und? Wart ihr schon mal drin? Wenn es sauber ist, ist das doch bestimmt auch geil, oder?

Nein, waren wir noch nicht!

Dann los, ich habe Lust mir einen tollen Film anzuschauen!

Widerspruch kam nicht auf! Wir gehen über die Straße, von Lisa kommt nichts ablehnendes mehr. Später erzählt sie, dass es schon länger ihr Wunsch gewesen sei, dort mal reinzugehen.

Wir müssen eine Treppe runtersteigen und man hört die high heels auf den harten Stufen. Leider führt die Treppe nach unten, schöner wäre es wenn sie nach oben geführt hätte, dann hätten Sven und ich die wunderschönen Beine und Pos gesehen. So konnten 2 Typen die unten an der Treppe standen mehr sehen, vor allem Pias wippenden Brüste.

Aus einem der Kino tönten heftige Sexgeräusche, Stöhnen, usw. Wir kommen unten an, alles wirklich sehr sauber und angenehm, kaum Typen die dort rumlungerten und gafften. Wobei das auch anregend sein kann.

Wir gehen in einen der dunklen Kinoräume. Platz für vielleicht 50 Leute, einige Plätze sind belegt, Typen allein, einige Paare und ich meine auch 2 Frauen allein zu sehen.

Unsere Augen müssen sich an das Dunkel gewöhnen, wir warten am Eingang. Der Film, der gerade spielt scheint auch gut zu sein, geht um die Lebensweise einer Frau, speziell ihre sexuellen Abenteuer.

Lasst uns da in die vorletzte Reihe gehen, meine ich leise. Im Gänsemarsch gehen wir dorthin, suchen uns Plätze. Lisa geht vor mir und ich kann nicht anders muss ihre Hüfte kurz berühren, streiche über ihren Po, der Stoff ihres Kleides ist so dünn, würde ich die Augen schließen könnte ich denken dass es ihre nackte Haut ist, die ich berühre. Sie schaut sich kurz um und zu meinem Erstaunen lächelt sie mich an! Sven neben Pia daneben Lisa und dann ich, so finden wir unsere Plätze.

Ich muss auf Lisas Schenkel schauen als sie die Beine übereinander schlägt, wunderschön, leicht braune Schenkel, mit goldfarbenen winzigen Härchen wie ich im schummrigen Licht und dem der Leinwand sehen kann. Sie sieht meinen Blick, macht aber keine Anstalten das Kleid etwas weiter herunter zu ziehen. Schön, ja, sehr schön, gefällt mir, geht es so durch meinen Kopf. Würde sie gern anfassen!

Wir schauen auf die Leinwand, die Lady um die es sich in dem Film dreht ist sexuell sehr aktiv. Fickt mal hier mit einem Typen, dann mit zweien, dann mit einer anderen Frau und dann in einer Gruppensexszene.

Wow, flüstere ich Lisa ins Ohr, die geht ja richtig ab!

Scheint ihr auch Spaß zu machen, schau mal den Gesichtsausdruck, meint Lisa. Sie hat gerade einen sehr schönen großen Schwanz im Mund und lässt sich doggy dabei ficken. Der Typ hinter ihr spritzt ihr dann eine heftige Ladung auf den Hintern und den Rücken was Lisa sehr amüsiert! Sie schaut mich lachend an nimmt dann plötzlich meine hand.

War das bei Sven auch so im Urlaub, was du vorhin erzählt hast, frage ich sie leise?

Oh ja, lacht sie leise, so sah das wohl aus.

Und du hast auch einen so tollen Schwanz dabei geblasen.

Äh, nein, natürlich nicht, meint sie wieder lachend!

Wäre das ein Problem für dich, hake ich nach?

Hier im dunkeln nicht meint sie zweideutig.

Schau mal da hinten! In unserer Reihe, 2 Plätze neben Sven sitzt ein junges Paar. Sie hat seinen recht großen Schwanz in der Hand, massiert ihn langsam und genüsslich. Seine pralle rote Eichel ist sehr feucht, glänzt sehr. Oh Mann, meint Lisa. Als die junge Frau merkt dass wir sie beobachten, schaut sie lächelnd zu uns rüber, hört aber keineswegs auf ihrem Partner den Schwanz zu wichsen. Sven und Pia merken auch wohin wir schauen und folgen unseren Blicken.

Wow, hörte ich Pia, ein toller Schwanz, was meinst du Sven. Ja, meint er, nicht schlecht! Und dann kommt etwas was wir nicht erwartet haben. Lisa meint, deiner ist größer Sven!

Pia schaute, sie kann sich wohl gerade noch auf die Lippen beißen um das nicht zu bestätigen!

Wir schauen abwechselnd auf die Leinwand und zu dem Paar.

Lisa, flüstere ich, ist das nicht geil?

Sie wendet sich mir zu, legt den Arm um meinen Hals und flüstert, ja, das ist hier sogar sehr geil, schau mal dort rechts, die reitet sogar auf ihrem Typen.

Tatsächlich 3 Plätze neben mir hat sich eine Frau auf den Schoß ihres Partners gesetzt und reitet ihn, Rock weit hochgeschoben, er schaut verträumt lächelnd zu uns rüber. Wir sehen wie sein Schwanz raus und reinfährt, völlig glänzend von dem Saft seiner Partnerin.

Ich schaue zu Pia und Sven und siehe da, Sven hat seine Hand auf Pias Oberschenkel und streichelt ihn. Gerade hebt Pia Ihren Po etwas und schiebt den Minirock höher, lächelt Sven an. An ihren Lippen lese ich, komm streichel meine Pussy.

Svens Hand wandert tatsächlich gleich langsam über die so zarte Innenseite ihres Schenkels an ihre Pussy und streichelt da weiter. Er lächelt sie an denn er fühlt wie feucht sie ist.

Lisa sieht das auch, schaut zu mir, ist das ok für dich?

Ich lächle sie an, ja, Pia darf Spaß haben wo und mit wem sie will! Ist sicherlich viel besser als wenn sie es heimlich machen würde, dann würde ich mich betrogen fühlen.

Oh, das ist ja geil bei euch!

Wieder kommt etwas überraschendes, Lisa zieht meinen Kopf zu sich und ich bekomme einen wunderschönen Kuss, unsere Zungen spielen miteinander und Lisa kann kaum genug bekommen, eine Hand liegt auf meinem Oberschenkel und krallt sich fast fest..

Als wir uns schon fast etwas ausser Atem voneinander lösen, fragt sie leise, willst du meine Pussy auch etwas streicheln?

Sehr gern sogar, meine ich und Lisa hebt ihren Po zieht das Kleidchen etwas höher.

Ich schaue und meine leise, dann müsstest du aber deinen Slip besser ausziehen, oder? Schon hebt sie wieder ihren Po und zieht den kleinen schwarzen, hauchdünnen Slip aus und gibt ihn mir. Kannst du ihn bitte einstecken? Nicht ohne einmal dran zu schnuppern stecke ich ihn in meine Hosentasche und wende mich ihrer süssen Pussy zu. Meine Finger streichen ganz vorsichtig über den Oberschenkel hoch und sie gibt sofort ganz niedliche Laute von sich. Reflexartig spreizt sie etwas die Beine und ich sehe im halbdunkeln dass sie wunderschön blank rasiert ist.

Pia schaut und lächelt mir zu, sie hat einen Schenkel über den von Sven gelegt, der gerade dabei ist seine Hose zu öffnen und plopp, da springt schon sein steifer Schwanz aus der Hose. Sofort hat Pia ihn in der Hand, lächelt und massiert ihn langsam, zieht ihm die Vorhaut ganz weit zurück, er muss heftig stöhnen und legt seinen Kopf auf die Lehne des Sessels. Die Eichel sieht sehr schön glatt und rosa aus. Ihre kleine Hand reicht noch nicht einmal bis zur Hälfte. Jetzt weis ich wovon sie geschwärmt hat, als sie mir von den Beiden erzählt hat.

Lisa schaut abwechselnd zu dem Paar hinter Sven dann zu Sven und Pia dann zu dem Paar hinter mir, dann spüre ich ihre kleine Hand in meinem Schoß, sie dreht sich zu Pia und zeigt mir dadurch ihren wunderschönen Knackpo. Zu Pia meint sie, das ist so geil hier, hätte es nie gedacht. Fast schade dass wir heute das erste mal hier sind.
Derweil streichelt meine Hand ihren Po schiebt das Kleid etwas höher streichelt ihre Hüfte bis sie sich wieder mir zuwendet und mich küsst. Gerade sehe ich noch wie Pia sich zu Svens Schwanz herunterbeugt und ihn zwischen ihre feuchten Lippen nimmt um ihn langsam und genüsslich im Mund verschwinden zu lassen. Ihr nackter Po ist uns zugewendet.

Schau meint Lisa wie die beiden es treiben, sieht das nicht toll aus, sie schaut zu den beiden neben mir.

Der Typ scheint sehr ausdauernd zu sein, sie reitet ihn doch schon recht lange.

Lisas Hand streicht über meinen Schwanz in der Hose. Er ist schon die ganz Zeit so steif und ich spüre dass meine Eichel völlig nass ist, das mein Schwanz kribbelt und gern mehr möchte, aber ich möchte es nicht mit Lisa verderben. Willst du ihn mal probieren, frage ich leise und befürchte eine Absage.

Lisa küsst mich wieder und meint er ist so schön groß und hart, da kann ich nicht nein sagen!

Ich möchte jubeln, tue aber sehr entspannt, öffne meinen Gürtel, den Knopf der Hose den Zipper, schiebe die Hose runter und Lisa hat gleich ihre Hand wieder an ihm, streichelt ihn durch die Short, oh wie schön! Meine pralle Eichel schaut am Bein heraus!

Warum „wie schön“, frage ich leise? Er ist genauso toll wie der von Sven. Und insgeheim liebe ich Schwänze, schaue mir immer mal heimlich die im Internet an. Damit zieht sie die Shorts herunter und legt ihn frei.

Oh, ja, lacht sie leise und schon drückt sie mir einen tollen feuchten Kuss auf meine freiliegende Eichel, saugt ihn in ihren Mund und schiebt den Mund rauf und runter über meine pralle Eichel.

Das ist so gut, denke ich, sie muss das bekannte „Naturtalent“ sein, oh Mann, ich kann es kaum aushalten, sie macht ihren Mund so eng, wie geil! Meine pralle Eichel droht zu platzen, oh bitte, ich denke an Fußball, die Bayern haben verloren, ich muss mich so beherrschen nicht in ihren süßen nassen Mund zu spritzen und dabei habe ich das Gefühl dass sie das will. Frech schaut sie mich immer an und meine Vorfreude steigt langsam in meinem Schwanz hoch, sie muss es schon spüren, schmecken und schlucken. Wischt mit ihren hübschen lippen immer wieder über die Spitze meiner Eichel, cremt sich quasi die Lippen mit meinem Vorfreude-Saft.

Dann kommt sie lächelnd zu mir hoch und küsst mich wieder so intensiv, ihre Lippen sind so glitschig von mir, der Duft meines Spermas, ein so irres Gefühl. Du kannst dich aber sehr gut beherrschen meint sie leise.

Dann erhebt sie sich und setzt sich auf meine Knie biegt meinen Schwanz etwas unter sich und wischt mit meiner dicken Eichel wieder und wieder durch ihre nasse Pussy, lässt meine Eichel ein kleines Stückchen in sie fahren, nimmt sie dann wieder raus. Dabei lächelt sie mich ab und zu so liebevoll an und schaut mir in die Augen.

Ich komme gar nicht auf die Idee zu Pia und Sven zu schauen und merke auch nicht dass plötzlich ein Paar und ein Typ hinter Lisa stehen und uns beobachten. Erst als sich Lisa kurz umdreht sehe ich die 3 dort stehen. Gerade in dem Moment lässt sich Lisa ganz langsam auf meinen Schwanz rutschen. Sie saugt zischend Luft in ihre Lungen, ich stöhne, meine pralle Eichel passt kaum in ihre kleine zarte Pussy, sie muss sich schon sehr draufsetzen, dass sie sich reinpressen lässt. Der Rest passt dann gut und ich fahre tief in sie rein. Sie beugt sich mit süssen Lauten zu mir küsst mich wieder so lieb, ich rieche wieder den Duft meines Spermas um ihren Mund.

Der Typ der neben mir mit seiner Partnerin gefickt hat kommt zu uns, hat seinen Schwanz in der Hand, die beiden Typen hinter Lisa auch und massieren sie, schöne Teile, denke ich und Lisa schaut interessiert. Ich möchte Lisas Brüste sehen und ziehe ihr die Spaghettiträger über die Schultern, der BH ist sehr hübsch, halb offen hält er die Brüste aus dem Spitzenrand oben taucht einer ihrer Nippel auf, das ist so süss! Leicht ziehe ich den BH tiefer und lege die Brüste komplett frei

Der Typ steht jetzt neben uns und massiert seinen Schwanz noch immer, starrt auf Lisas wunderschönen, runden Brüste, Lisa schaut ihn an dann beugt sie sich vor zu mir küsst mich und fragt leise kann ich den blasen?

Du kannst alles machen worauf du Lust hast, entgegne ich und schon richtet sie sich wieder auf und nimmt ihn in die Hand beugt sich ihm etwas entgegen will ihn zwischen ihre Lippen nehmen, zieht die Vorhaut ganz weit zurück, das ist leider zu viel für den Typen, er kommt und spritzt ihr ins Gesicht, schnell öffnet sie den Mund nimmt seine Eichel auf und schluckt was sie nur kann. Aber es hilft nichts es trieft aus den Mundwinkeln läuft übers Kinn und tropft auf Ihre Brüste hinab. Wie geil sieht das aus! Wie geil macht sie es ihm! Dabei dachte ich sie sei prüde! Einfach irre. Ich kann kaum an mich halten, aber Lisa meint lachend, oh schade entlässt den Typen aus ihrem Mund und der Hand, stellt sich auf und dreht sich um mit ihren nackten Hintern zu präsentieren, beugt sich zu einem der Typen der hinter ihr stand und greift nach dessen Schwanz. Ich kann ihren süssen Hintern sehen und auch ihre rosige Pussy deren Lippen recht offen sind, die kleinen Schamlippen schauen heraus und sie glänzt von ihrem Saft und meiner Vorfreude. Ich drücke meine Eichel an die Pussy und sie lässt sich wieder sehr langsam auf ihr nieder, drückt sich dann die Eichel wieder nach überwinden der engen Stelle hinein um dann ganz auf meinem Schwanz herabzusinken. Das ist so ein geiles Gefühl, am liebsten würde ich laut rufen, kommt mal alle her, das ist so irre geil!

Langsam fängt sie an zu reiten und bläst dem Typen den Schwanz, der leider optisch nicht so toll aussieht! Ist mir aber auch völlig egal, ich muss mich auf meinen Schwanz konzentrieren, halte durch Junge, das Gefühl ist so gigantisch, ich will keineswegs schnell kommen und spritzen. Lisa hebt gerade ihren Po wieder an und oh, er ploppt aus ihr heraus, ich drücke ihn vor will wieder rein, da Lisa sich aber schon wieder setzt drücke ich ihn an ihren Anus, kann aber da gar nicht eindringen weil meine Eichel so prall ist. Lisa schaut über die Schulter zu mir und lacht, nein, nein, das ist falsch, sie hebt sich etwas und schwupp rutsche ich wieder in sie. So ein geiles Gefühl. Pia ist schon recht eng, aber das ist super eng, erst wenn ich eingedrungen bin geht es leichter und Lisa gibt sich Mühe, sie steigert das Tempo und ich höre sie keuchen, meine Hände krallen sich in ihre Hüften. Nicht ich ficke Lisa, nein sie reitet und fickt mich!

Das kann man wirklich nicht lange aushalten, so spüre ich, wie der Saft langsam in meinem Schwanz aufsteigt und dann explodiere ich, spüre wie ich in sie hineinspritze. Lisa lacht und reitet noch heftiger, ja, los, mach, meint sie und ihr Hintern sieht so geil aus, sie tobt direkt auf meinem Schwanz und meinem Becken. Ich kann nicht sagen wie oft ich spritze, aber bestimmt oft, denn es kommt aus ihrer Pussy schon raus, mein Schwanz mein Becken werden mit Sperma überflutet. Langsam kann ich wieder normal atmen, bleibe aber immer noch in ihr, mein Schwanz ist noch hart. Gerade bekomme ich noch mit wie der Typ den Lisa bläst auch abspritzt, wieder läuft es aus den Mundwinkeln und tropft auf ihre Brüste. Der Typ stöhnt wie verrückt, erschrocken schaue ich mich um und das Paar hinter Sven und noch andere schauen zu uns rüber.

Als ich zu dem Paar hinter Sven schaue bemerke ich das Pia auch auf dem Schoß von Sven sitzt und ihn reitet. Ihr Hintern sieht so geil aus, diese Birnenform ist ganz anders als der süsse Knackpo rund und fest von Lisa.

Pia reitet auch heftig und dann wirft Sven seinen Kopf in den Nacken und stöhnt ebenfalls laut auf als er in Pia hineinspritzt. Sie hat ein Lächeln auf den Lippen, meint später zu mir sie hätte jeden Spritzer direkt in sich gefühlt! Als sie sich etwas au?er Atem von Sven erheben will kommt ein großer Schwall Spermas aus ihrer Pussy und läuft auf Svens schnell kleiner und schlaffer werdenden Schwanz.

Puh, lächelt sie ihn an, das war aber eine ordentliche Ladung, ich habe jeden Spritzer direkt gespürt. Sie küsst ihn liebevoll, dann beugt sie sich zu mir, küsst mich und fragt leise „hat es dir Spaß gemacht“?

Es war gigantisch, diese Eindrücke, düsteres Kino, geiler Film, andere Leute die zugeschaut und mitgemacht haben, Lisas wunderschöne rosa Pussy, ihr Knackpo und die tollen jugendlichen Brüste, davon werde ich bestimmt noch einige Zeit träumen! Es sei denn, wir können es mal wiederholen!

Sven sagt gar nichts mehr, er ist völlig fertig und ermattet, sein Schwanz ist zum Schwänzchen geworden, wir klatschen mit high five ab und ich lache ihn an. Na?

Hör auf meinte er, dass war das geilste was ich je erlebt habe.

Lisa hat ihren Arm um mich gelegt, sitzt auf meinen Oberschenkeln lächelt verträumt und meint nur leise, danke Euch, ich glaube ich werde etwas an mir verändern. Zukünftig bin ich bestimmt nicht mehr so prüde! Sven strahlt und die beiden küssen sich und Pia und ich bekommen auch noch einen wunderschönen Kuss!

Über admin

Heissesexgeschichten.com admin

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*