Neus Geschichten
Startseite / Erster Sex Geschichten / Meister – T – Omas Liebeskugeln

Meister – T – Omas Liebeskugeln




http://xhamster.com/users/meister-t
Erziehungsplattform – “Nichts für “Weicheier”!

Fee – Groß- Meisterin der Frauenloge Muttermund – berichtet über Oma Annettes (80) Lieblingsspielzeug „Ei – Ei“

Staps – das liebt die Oma – die so gerne – fickt sich – ins Koma!

Lederkorsett von Domina Oma Annett (80)

Liebeskugeln von Domina Oma Annette (80) mit 180 Gramm Inhalt – Kugeln die beim “Gehen” in MuMu rollen.

Am Frauenabend am 11. November 2020 der „Frauenloge Muttermund“ gab es diesmal viel zu berichten. Alle Frauen hatten seit Monaten Geld gesammelt um, von einem „Internet –Anbieter“ einen originalen Jugendstil Türbeschlag der Freimaurer um 1900 zu erwerben. Fee, die Großmeisterin der Loge Muttermund war seit Tagen ganz aufgeregt. Bilder wurden Versand; viele Mail gelesen und beantwortet. Eine „Kaufoption“ hatte Fee beim Verkäufer schon in eigener Person vereinbart. „Schnell zu Handeln, das hatte sie als Offizier beim Militär gelernt. Als sie mir als Meister diesen wunderschönen Türbeschlag zeigte, rief ich sofort Domina Oma Annette. Wir alle drei waren uns sofort einig: „Kaufen“! – Nun hatte sich gezeigt, dass unsere dreier Instinkte der richtige waren. Alle Frauen der Loge Muttermund waren unserer Meinung. „Herrlich!!“ – „Wunderbar!!“ „Einmalig – waren die @Mail Antworten der vergangenen Tage von der Frauen der Loge „Muttermund“..

Fee – Großmeisterin der Frauenloge Muttermund – sagte: – „Einem Offizier – als „Tier“ – das sag ich hier – der muss „entscheiden“ – und „nicht weiden“ – auf der Wiese – diese!“- „Kaufen!“

Vor drei Wochen – wurde dieser einmalig und wunderschöne Türbeschlag einer alten Freimaurerloge bestellt. Viele Hundert € überwiesen. Jeden Tag warteten Hilla, Meisters Frau, Fee und Hannah auf die DHL Post.

Gestern, es klingelte. – Hannah umarmte fast die Postbotin und hätte sie am liebsten geküsst. – Endlich!! – Das schon seit Tagen erwartete Paket war da. Hannahs kleine, liebevolle Hände konnten es kaum erwarten es zu öffnen.
„Oma Annette“, – rief sie laut – mit liebevoller Stimme. „Komm, bitte komm sofort „!!

Gemeinsam saßen wir in der Küche. Das Paket lag auf dem Küchentisch. Es dauerte viele Minuten bis Oma Annette erschien. Sie lag in der Badewanne in unserer „Erholungsoase“. Nackt wie Gott sie schuf, kam sie in die Küche. Immer wieder wunderschön sie nackt zu sehen! Omas Annette riesigen, hängenden, gepiercte Brüsten wackelten hin und her. Wunderschön ihre „MuMu“, – mit den lang nach unten hängenden Labien.

Oma Annette saß am runden Küchentisch. – Bitte mach uns einen Kaffee, sagte Domina Oma (80) Annette zu Hilla. Fee ging zum Kühlschrank um aus diesem einige Stücke von Oma Annettes selbstgebackenen Passionsfruchtkuchen zu holen. Das Mahlwerk der Kaffeemaschine arbeitete; duftend erfüllte nach kurzem den Raum mit lieblichem Sinnesduft. Weit gespreizt waren Oma Annettes Beine auf dem Küchenstuhl zu sehen. Das mag sie; immer zeigen was sie hat!. Ihre kleine, helle mit Steg durchstochenere „Perle „küsste „frech die Welt“ – und begrüßte uns alle.
Meister Schwanz begann sich unter seinem Bademantel, – pochend und beglückt – zu melden.

Zu später Stunde –
schob – in Muttermunde –
Annette – so „Adrette“ –
„Ei – Ei“ – „Auwei“ –
so tief – vor Freude rief –
ich tu – nun spritzen –
und das – beim „Sitzen“!

Das rote „Hexen- Haar“ – und über die „Roten Hexen-Schamhaare“!

“Kultische Bedeutung” in der Welt “Magie und Zauber haben von je her die ” Natur Roten Hexenhaare” – sowie das “Hexenschamhaar”. Unendlich schwer zu bekommen, – und von ganz besonderer „erotischer Bedeutungen für Menschen“ die Hexen – “lieben und im Herzen verehren”. Gerne wird dieses in einem, auf Brust getragenem, Amulett eingeflochten, oder in einem kleinen Behältnis verschlossen – und als Kettenanhänger um den Hals getragen. Jeden Tag kämmt Hannah die Schamhaare aus der MuMu und sammelt sie einem Glas. Das gleiche passiert auch mit ihren, naturroten Kopfhaaren.

Die Logenhexe Hannah vermischt Kopf- und Schamhaar gemeinsam in einem Glas bevor sie es – nur an Frauen der Loge MutterMund – als “Glücksbringer” – jeden Monat – an „Würdige als Auszeichnung – verschenkt.

Die Hölle von Carolina – “Das Zauberelexier von Domina Oma Annette (80)”

Am vorletzten Frauenabend im Oktober 2020 berichtet der Meister von – Fee über ihre intimen Erlebnisse mit dem – “Zauberelexier von Domina Oma Annette (80)

Oma Annettes achtzigster war ein ganz besonderes Fest für uns alle! Es wurde viel gelacht und gefeiert, und der Spaß blieb auch nicht auf der Strecke. Als Fee heute Morgen aus Annettes Zimmer kam, lachte sie und war irre gut gelaunt. Naaa fragte ich Fee, wie war deine Nacht? Wurdest du auch gut erzogen? Fee schmunzelte und hob ihr Nachthemd in die Höhe und zog es aus; langsam drehte sie sich um die Achse. Der kleine Po hatte in dieser Nacht ganz schön gelitten. Die Striemen waren noch gut zu sehen; ihre zarte sonst ganz helle Pohaut war immer noch Krebsrot. Schau Meister, auch meine kleinen Brüste haben sehr gelitten. Am Hals von Fee sah einen großen Knutschfleck. „Ich kann kaum laufen und meine Schnecke brennt immer noch wie die Hölle“, flüsterte sie mir leise ins Ohr.

Fee folgte mir in die Küche und sie hatte Mühe ihre langen Beine zusammenzupressen. Es war noch dunkel und wir waren die ersten, die jetzt das Frühstück machen wollten. „Ich muss mich setzen, sprach sie zu mir“! Meine MuMu raubt mir den Verstand! Fee spreizte ihre Beine. Schau hier Meister was Annette mit mir angestellt hat. Ich ahnte es; nun sah ich es! Fees Klit war fingerdick geschollen. Die kleine Perle pochte wild, wollte gestreichelt und geküsst werden.Fee steckte einen Finger in den Mund um ihn zu befeuchten. Sogleich begann sie wie von Sinnen diese zu necken. Ihre Fingerkuppe rieb und rieb. Mit der anderen Hand zog Fee abwechselnd an ihren Schamlippen.

„Ich bin so rattig“ – und alles brennt wie die Hölle in mir. „Schmerz und Pein mit dieser unvorstellbaren Lust und Gier! Gespannt schaute ich Fee in die Augen; drückte ihren Kopf an mich. Sanft streichelte ich durch ihr hüftlanges blondes Haar. Fees Hände zitterten. Ohhhhh Meister – ich halte das nicht mehr aus. Was soll ich tun? – Was soll ich nur Tun, das es mir besser geht?

Fee ist eine wirklich „Harte Frau“! Noch nie habe ich sie so „wimmernd „erlebt! Finger um Finger schob sie abwechselnd in die weit gespreizte Schnecke. Ihre Schamlippen waren dunkel geschwollen; kräuselten sich leicht; ihre Klitt glänzte. Fee zog den Steg des Klitpiercings weit nach oben, so dass ihre Perle in den Himmel gehoben wurde. Diese schien nun den Mond küssen so wollen.

„Es brennt in mir – das „Höllenfeuer“ – und niemand kann es löschen“ – haucht Fee erregt. Es tropfte nassauf den Boden. Saft ihrer unstillbaren Lust und Gier. – “Diese Carolina ….ohhhh …..ist die gemeeeeein.“ – „Diese paar Tropfen in mein Schneckchen“! – Hölle …Hölle Hölle …. Aber sooooooooo schön! – Fee hatte ihr Geheimnis der Nacht gelüftet. Oma Domina neue „Zaubertropfen! Hergestellt von ihr aus der schärfsten Chillipflanze der Welt – die „Carolina Reaper“!

(Carolina Reaper die hat 2,2 Millionen Scoville Heat Units. Bei der Verarbeitung muss sogar eine Schutzmaske und Schutzhandschuhe getragen werden! ) Oma Annette hat bei der Zucht dieser Pflanze immer ihre ganz besondere Freude! Jede bekommt auch einen persönlichen Namen. Reiner trinkbarer Alkohol löst die Inhaltsstoffe aus der „Carolina Reaper“ Schote heraus. Nach Wochenlanger Lagerung wird dies Ansatzkonzentrat mit edlen Williams 50% verdünnt. Je nach Anwendung, wird dieser nochmals weiter verdünnt. Fee hat bestimmt von Annette die leichteste „Tropfen- Dosierung“ auf ihre Klit geträufelt bekommen!

Fee stöhnt; es riecht wohlig und angenehm – der Saft der mehr und mehr aus ihrer MuMu geschossen kommt. Meister schreit Fee – „Halt mich fest! Fee zittert am ganzen Körper. Ihr kleiner Po hüpft auf dem Küchenstuhl auf und ab.

Die “Pfeffer Chilli für des – “Mannes Eier”- ist der “Einstieg für “Harte Männer Eier”! . – Mehr ertragen fast alle “Kerle” nicht! – (Diese ist sehr “Milde” und weit entfernt von “Carolina”!)

Domina Oma Annette (80)

Wir alle – lieben diese Oma –
die so gerne –fickt ins Koma.
Üppig sind – auch ihre Brüste –
Innen schlafen – tief Gelüste –
rasiert – hat sie es getrieben –
bis morgens – nach um sieben –
mit der Fee –
Haare hat die – hell wie Schnee.

Klit der Fee – ist dick angeschollen –
Hände tuen – sich vertrollen-
sie will – im sitzen –
unendlich – nur noch spritzen.

Oma liebt am Manne – dicke Tanne –
und auch nach Frauen – tut sie immer schauen!
Korsage trägt sie gerne –
es hebt du Brust –
„Mann“ sieht es – Ferne.

Labien – die sind gezogen –
die Perle steht – meist dick –
„Ganz oben“ –

Annette liebt – den Meister –
der auch kennt – all ihre „Geister“!

Lese:

– http://xhamster.com/stories/meister-t-kopfhauben-kutte-922152
– http://xhamster.com/stories/meister-t-hexe-hagazussa-929264
– http://xhamster.com/stories/meister-t-pompa-diaboli-929297
– http://xhamster.com/stories/meister-t-der-leviathan-929349 –

Das “Tagebuch eines Meisters” – besteht aus “praktischen Gründen” – um abgerufene Datenmengen zu verkleinern – aus verschiedenen Teilen. -Der “Erste Teil” – Das kleine Tagebuch eines Meisters – vom Nikolaus 2017 bis zum 5. April 2018 – lese hier: – http://xhamster.com/posts/733769 – Der “Zweite Teil” -Tagebuch eines Meister – folgt hier und beschreibt seine Tage ab dem 6 . April 2018 – http://xhamster.com/posts/787123 – lese hier nun mit viel “Lust” weiter – und beachte die weiteren Hinweise des Meisters:

Abschließende Anmerkung des Meisters! –

Jeder trägt für sein Handeln die eigene Verantwortung! – Der Meister sagt:“ – Drückt niemals eine Domina OMA!! – „Punching the Balls“ ist „Königsdisziplin“! – Amateure, bitte lasst die Finger davon weg! Distanziere mich hiermit ausdrücklich von Inhalten und Meinungen anderer Seiten im Netz, auf denen meine Bilder, Texte und Seiten verlinkt wurden. Deren Inhalt teile ich nicht!, Sie stellen nicht meine Meinung dar! – Die „Unterwerfung“ ist Teil eines selbstgewünschten, sexuellen „Spieles“ und erfolgt selbstbestimmt, ohne Zwang durch Dritte. Alle gezeigten Handlungen entstanden ohne Zwang und sind vom “Dienenden” ausdrücklich gewünscht.- „Unanständige Worte“ sind Teil eines gewollten „Sexuellen Lustspieles „ und stellen keine „Beleidigung“ im Sinne des BGB dar. Hinweise dienen der “Sexuellen Aufklärung und Stimulation”. – Sie stellen keine “medizinische Beratung” dar! – Der Meister warnt alle Amateure: „Klit- und Eichelpiercing ist Profisache!! Dieses gilt auch für den „Eichelring aus Wolframcarbid“! – Dieser muss individuell angepasst werden! – ! Amateure – Finger weg von der „Carolina Reaper Chilli!! Das ist nicht für „Weicheier!!!“- Der Meister lehnt alle Dinge ab die auf Grund gesetzlicher Regelungen als gesetzwidrig in Deutschland anzusehen sind.- Es werden keine finanziellen Interessen verfolgt. – Texte und Inhalte unterliegen dem Urheberrecht. © – Meister – T – 11 -2019

https://de.xhamster.com/stories/meister-t-lederkorsett-und-oma-annett-80-9697166

Über admin

Heissesexgeschichten.com admin

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*