Neus Geschichten
Startseite / Erster Sex Geschichten / Unser Kurzurlaub verläuft anders als erwartet…

Unser Kurzurlaub verläuft anders als erwartet…




Unsere Geschichte begann in unserem Kurzurlaub auf Mallorca. Wir gehen am ersten abend gemütlich zu abendessen und genießen den Abend zu zweit. Am nächsten Tag gehts an den strand wo wir die Sonne genießen. Immer wieder kommen diese Strandverkäufer die ihren ganzen schrott verkaufen wollen, wir sind beide davon genervt. Wir trinken schon am nachmittag ein paar Cocktails dann gehen wir Nachhause um uns für den abend fertig zu machen. Sie zieht sich aus um ins bad zu gehen ich werde geil auf sie und befummel ihre kleinen festen Titten und fange an ihre dicken fleischigen Schamlippen zu massieren. Sie findet es auch geil und wichst langsam meine schwanz. Dann geht sie aber doch ins bad , es ist nicht viel zeit bis zum abendessen. Aber sie sagt mir heute abend darfst du mich noch geil ficken. Wir gehen essen, sie hat ein schickes leichtes Sommerkleid an. Nach dem essen gehen wir noch in ein paar bars und trinken weiter Cocktails bis wir beide ziemlich betrunken sind. Wir kommen immer wieder an den schwarzen vorbei die uns ihre sachen verkaufen wollen wir lehnen aber immer höflich ab und gehen weiter. Wir gehen in ne Disco wo auch immer wieder Schwarze Strandverkäufer zu Nina kommen und ihr sachen verkaufen wollen, billiger schmuck und tücher und so einen Krusch. Irgendwie scheinen wir bzw Nina sie magisch anzuziehen, denn es werden gefühlt immer mehr von den Strandverkäufern. Wir trinken mehr Cocktails obwohl es eigentlich schon längst gereicht hätte. Die Schwarzen werden auch immer aufdringlicher und ein paar reden auch mitlerweile auf mich ein damit ich etwas bei ihnen kaufe. Ich bekomme fast nicht mit wie sie sich immer mehr zwischen nina und mich drängen. Ich kann sehen wie sie immer wieder versuchen Halsketten oder Tücher ihr um den Hals zu legen oder sie auch sonst immer wieder leicht zu berühren. Bisher konnte sie sich erfolgreich dagegen wehren, doch plötzlich hielt einer ihre eine Hand fest um ihr was zu zeigen. In diesem Moment hielt ein anderer die andere Hand fest und legt ihr benfalls einen Armreif an. Ein dritter nutze die Gelegenheit um ihr ein Halstuch um zu legen und ihr dabei leicht über die Brüste zu streichen. Sie war sehr überrascht von der Art und Weise wie sie mitlerweile doch sehr bedrängt wurde. Ich wollte zu ihr und ihr helfen, aber es waren mittlerweile ca. 6 Typen die auf mich einredeten und auch immer wieder mit mir anstoßen wollten. Nina riss sich los und nahm sich den Krusch der schwarzen ab und legte es auf die Theke. Sie sagte sie müsse zur Toilette und ging alleine los, ich blieb an der Theke mit den schwarzen, wobei ich nicht merkte das nicht alle bei mir blieben. So nun kommt ein Teil den mir Nina später erzählt hat und es hat ungefähr so abgespielt: Nina ging zur Toilette, wobei sie auch nicht gemerkt hat das ihr drei der schwarzen folgten. Sie war auf halben Wege als sie jemand festhielt und wieder hielt ihre andere Hand auch wieder jemand fest und plötzlich war der dritte wieder da und legte ihr ein Halstuch um. Dabei streifte er nun aber mehr über ihre kleinen aber festen Titten. Sie schaute sich um und wußte nicht richtig was sie machen sollte, dann riss sie sich los und ging sehr schnell zur Toilette. Sie ging in eine Kabine und schloss die Tür hinter sich. Dann musste sie von dem vielen Alkohol auch sehr dringend pinkeln. Als sie fertig war und sich die Hose hoch zog klopfte es an der Türe und sie fragt wer ist da. Eine Männer stimme meldete sich du hast mir das Halstuch geklaut…
Wie könnte es nur weitergehen? Wer möchte uns seine Vorstellungen schreiben? Mit den besten Vorstellungen werden wir die Geschichte fortführen und veröffentlichen.

Über admin

Heissesexgeschichten.com admin

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*