Neus Geschichten
Startseite / Gruppen Sex Geschichten / Bin eine Schwanz geile Schwuchtel 2

Bin eine Schwanz geile Schwuchtel 2




So versaut und verfickt wie unsere Hochzeitsreise begann, das könnt ihr euch nicht vorstellen, auch nicht wie sich unser Leben total veränderte. Mann unsere Männer haben unsere Arschfotzen täglich richtig durchgebürstet. Da Fred und Lothar die beiden Betreiber des FKK-Campingplatzes schon lange kennen, durften diese 2 geilen Bullen mit ihren prallen fetten Bullenschwänzen uns auch täglich ficken.

Dafür durften sich Fred und Lothar an deren Frauchen austoben. Ich kann euch sagen unsere Arschfotzen sahen manchen Tag aus wie ein Mondkrater. Aber von Anfang an, es begann schon das wir beide im Camper schon nackt sein mussten, damit unsere Männer, uns schon während der Fahrt ficken konnten. Ich glaube das wir schon während der Fahrtzeit 4 – 5 mal durchgefickt wurden. Als wir uns dem FKK-Campingplatz näherten, meinte Fred “Empfängt uns Uwe oder Fritz, was meinst du?” “Na beide hab ihnen Fotos von unseren süßen Frauchen geschickt.” “Ihre Antwort war, dann gibt es heute eine perverse Fickorgie. Spart euch eure Bullensahne auf für unsere zwei Frauchen.”

Als wir auf den Campingplatz fuhren, sahen Werner und ich 2 geile Bullen mit fetten Bullenschwänzen “Na wo habt ihr den eure schwanzgeile Weibchen?” “Fred lass die beiden geilen Arschfotzen raus, die sind ja richtig läufig.” Kaum aus dem Camper raus schon bliesen wir den beiden Bullen ihre fetten Bullenschwänze, und boten ihnen unsere Schwanz und Sperma geile Arschfotzen zum Fick an. Mann haben die uns durchgezogen. Während der Fickerei fragte Lothar “Na wo sind den Michi und Armin, unsere Schwänze müssen auch entladen werden.” Da pfiff Fritz “Raus mit euch geilen Fotzen 2 Bullenschwänze warten auf euch.”

Mann hatten Michi und Armin auf gefickte Arschfotzen, na unsere sahen nicht besser aus. “Während eures Hochzeitsurlaubs, könnt ihr in unserem Strandhaus leben und ficken oder wollt ihr bei uns in der Villa das wäre sogar besser, dann hätten wir unsere vier Frauchen immer griff bereit zum Ficken.” Mann war das ein Begrüßungsfick, unsere 4 geilen Bullen hatten eine Ausdauer und Potenz. Nach ca. 1 – 2 Stunden pumpten sie mit einem a****lischen Brüllen uns ihr Bullen Sperma in unsere Ärsche. “So damit ihr geilen Frauchen schön gefüllt bleibt“, rammten sie uns Monsterplugs in die Arschfotzen. “So ab jetzt zum Essen zu bereiten und das Gepäck aus laden, Michi und Armin zeigen euch eure Unterkünfte. Ab marsch ihr geilen Fotzen.”

Wir waren gerade dabei unser Gepäck in unsere Unterkunft zu bringen, da hörten wir “Na, da habt ihr ja 2 Schwanz und Sperma geile Fickstuten euch geangelt. Wären es nicht eure Frauchen, würden wir sie für unseren Schwulen Puff anwerben. Wir machen euch einen Vorschlag, da ja Michi und Armin tagsüber im Puff arbeiten, könnten eure Fotzen auch mit anschaffen.” “Wir wussten ja gar nicht das ihr auch einen schwulen Puff betreibt?” “Tja das war mehr ein Zufall, vor drei Jahren kamen 4 Schwuchteln zum Campen. Als wir merkten wie die geilen Hengste diese immer wieder fickten, da nahmen wir sie uns vor und fickten sie zu richtigen Schwulen Nutten ein. Seitdem schaffen sie in unserem Puff dort hinten an.”

“Na da habt ihr aber Glück gehabt, und was meinen die Eltern dazu?” “Ja, die ficken sie auch ordentlich durch. Und da die Mütter auf junge Fotzen stehen haben sie uns noch 4 Lesbennutten an Land gezogen. Und als Dankeschön leiten die Mütterlesben den Puff. Und da sich das rund gesprochen hat, lassen etliche Eltern ihre Söhne und Töchter als Huren während des Urlaubs arbeiten. Momentan haben wie 12 Schwule und 10 Lesben, die ständig ausgebucht sind.” “Und die Eltern was ist mit denen?” “Tja die sind jetzt reine Lesben und Schwule, und ihre Söhne und ihre Töchter gehören ab jetzt zum Inventar des Puffs, und bleiben jetzt immer hier.”

In dem Moment teilte Michi mit das das Essen fertig wäre, während des Essens fickten uns unsere geilen Bullen mit ihren Fäusten schon mal unser Arschfotzen vor. Aber nach dem essen wurden wir vier wieder hart durch gefickt. Nach 2 Runden verteilte Uwe an alle Bullen jeweils 2 – 3 Viagra Pillen. “Damit könnt ihr die Fotzen 3 -5 Stunden durchnageln, dann gewöhnen sie sich schon mal daran jeden Tag von 5 – 6 Hengsten abgefickt zu werden.” “Ich glaube nach unserer Hochzeitsfickreise haben Uli und Werner total auf gefickte Arschfotzen, so wie Michi und Armin.”

Als wir zum See runter gingen, kamen uns 6 geile Hengste mit prallen fetten Schwänzen entgegen. “Wooooo der Puff hat Frischfleisch bekommen. He wie lange habt ihr die Huren gebucht?” Da fing Lothar an “Die gehören nicht zum Puff das sind unsere Frauchen. Aber wenn ihr freundlich fragt, könnten wir sie euch für einen Tag überlassen, natürlich nicht umsonst.” “Was stellst du dir den vor?” “Tja es sind zwei gut eingerittene Fickstuten, und da ihr ohne Schwuchteln seid, habt ihr sicher einen großen Druck auf den Eiern. Für 1 Tag von jedem 200,– Euro.” “Abgemacht morgen ab 10:00 bis übermorgen 10:00:” So begann unser beider Nuttenlaufbahn.

Wir waren gerade am schwimmen als Uwe und Fritz vorbei kamen ”He Lothar, Fred wollt ihr nicht mit einsteigen. Ich hab mit bekommen das deine Angestellten latent Schwul sind. Wie viele hast du den?” “Mit Harry und seiner Beamtenstute 16 Arschfotzen. Moment mal rufe Harry an.” >>Hallo Harry, fickt ihr auch schön<>Ja aber die Jungs hätten gerne öfters Schwänze im Arsch, manche bieten ihre Ärsche in der Freizeit an.<>Alles klar Uwe und Fritz betreiben neben dem Campingplatz noch einen Schwulen Puff und bräuchten noch geile Schwule Huren<>Hörst du die Jubelschreie die freuen sich durchgefickt zu werden. Verkaufst du die Firma oder soll ich unseren Anwalt, die Schwule Sau, beauftragen<> Ja beauftrage ihn, aber erst lässt du ihn von 4 Schwänzen durchziehen<<

Da Uwe und Fritz das Gespräch mitbekamen, “Wooo 14 neue Huren, da werden sich unsere Camper freuen. Zum Glück lassen wir gerade den Puff erweitern. Die Handwerker arbeiten gerne bei uns da sie immer unsere Nutten umsonst ficken dürfen.” Als Werner und ich dies erfuhren, meinten wir nur “Erst war es eine Hochzeitsfickreise, und ab jetzt sind wir eure Schwuchteln. Da wir ja schon immer Schwuchteln waren, haben wir jetzt den nächsten Schritt getan und sind eure Schwulen Huren, die für euch anschaffen.”

Ab diesem Tag waren Werner und ich mit Michi und Armin als Schwule Huren im Puff tätig. Nach 10 Tagen kamen die Kollegen und verstärkten uns Nutten. Ich kann euch sagen wir hatten jeden Tag genügend Freier. Es gab auch unter uns Nutten Pärchen die dies auch vor dem Gesetz bezeugten. Harry war gerade dabei eine schwule Jungstute zuzureiten, als Lothar fragte “Na was macht den deine schwule Beamtenstute?” ”Na, die und die Anwaltsnutte werden gerade im GangBang rangenommen. 12 Böcke ficken sie heute den ganzen Tag durch. Ach nebenbei der schwule Anwalt will mit der Beamtennutte immer zusammen sein. Ich hab sie als Pärchen trauen lassen und es arrangiert das die beiden immer zusammen vermietet werden.”
Abends beim Rudelfick besprachen, unsere 6 Bullen und auch die vier Dominanten Lesben was so anläge. Ursula die Chefin der Lesben meinte “Wir bräuchten noch 4 – 10 Junge Lesben, das wir alle Wünsche befriedigen könnten.” Da meinte Heidi “Es sind doch heute 4 Pärchen Mütter und Töchter angekommen, die wären doch das richtige für unseren Lesben Puff.” “Okay versucht sie für unseren Puff zu gewinnen. Und jetzt geht’s weiter mit der Flickerei .”

Fortsetzung

Über admin

Heissesexgeschichten.com admin

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*