Neus Geschichten
Startseite / Fick Geschichten / Meine Nachbarin! (Teil 34) Cora

Meine Nachbarin! (Teil 34) Cora




Meine Nachbarin! (Teil 34) Cora
Ich kann einfach nicht glauben was ich gerade sah .Das ist doch nicht meine Tochter Anne . ich bemühte mich jetzt erst einmal unser Spuren der Lust zu beseitigen ,was sich auf dem Monitor nicht so einfach gestaltet .Was bei ihr auslief ,konnte ich diesmal leider nicht entgegen nehmen ,dafür tropfte es noch immer aus ihre Muschi durch die feuchte Leggins, wie ein Bach ,was aussah als hätte sie sich eingemacht auf den Teppichboden .Die Flecke dort zu entfernen ist nicht ganz einfach ,denn ich weiß wovon ich spreche .Cora wird das aber schon schaffen ,den sie hat ja Übung darin
Als sie sich wieder erholt hatte über häufte sie mich mit Fragen .
Wie konnten wir eigentlich Anne und Gerd so beobachten ? schoss es jetzt aus ihr heraus .Du hast doch nicht etwa eine Kamera bei ihnen aufgestellt ? Wenn sie das bemerkt hätten ! Ist das jetzt auf dem Rechner gespeichert und hast du noch mehr ? Nachdem sie alle ihre Fragen gestellt hatte wartete sie nun auf die Antworten .
Ja ich habe bei Anne im Zimmer eine Kamera installiert um genauer zu sein sind es zwei. Jedoch sind sie so klein und gut versteckt das sie diese ganz sicher nicht finden werden . Auch auf dem Rechner werden sie gespeichert ,aber es ist der erste und wenn du es willst wir es auch der letzte sein .
Eigentlich macht man ja so etwas nicht ,aber es macht mich doch schon wieder ganz schön geil .Schau mal .Sie nahm meine Hand und beförderte sie in Richtung ihrer Muschi .Sie war schon wieder so feucht das sogar wieder der Saft tropfte . Ich werde den Mund halten ,wenn du mir versprichst das ich die Filme auch sehen darf .
Natürlich ,wir können sie auch gemeinsam anschauen und vielleicht können wir noch etwas dabei lernen .Entweder wir schauen live oder später das was aufgezeichnet wurde .
Wir könnten es ja auch nachmachen ,kam es von Ihr !
Gute Idee !
Hast auch noch wo anders Kameras angebracht ?
Ja , kam es jetzt zögernd von mir .Du must mir aber versprechen nicht böse zu sein .
Jetzt zögerte sie einen Augenblich und gab dann ihr OK .
Also bei Anne ,in deinem Bad ,in deinem Schlafzimmer ,in der Sauna ,im Pool unter Wasser und bei Sabine .Ach ja auch in meinem Schlafzimmer und in meinem Zimmer wo jetzt die Pritsche von Marinna steht .
Wieso den in deinem Schlafzimmer und wann hast du sie bei mir im Haus angebaut ? Alles passierte in den letzten Tage als alle arbeiten waren und die in meinem Schlafzimmer soll die Momente festhalten an den ich spaß hatte .
Hast du mich den schon mal beobachtet und Filme gedreht ?
Nein bis jetzt war die Zeit zu kurz und es musste ja erst noch alles getestet werden .
Ich werde dir da bei helfen ! Wie soll denn das aussehen ? Du wirst mir die genauen Plätze der Kameras verraten und ich werde davor so lange mich postieren bis wir den effektivsten Standort gefunden haben .Wenn niemand da ist werde ich mich ,mit dem Handy bewaffnet ,so in Position bringen wie du es mir am anderen Ende sagst .
Find ich ganz toll ,aber ich wollte dir eigentlich nicht verraten wo genau sich die Kameras befinden.
Glaubst du nicht ,wenn wir uns die Filme gemeinsam ansehen ,das ich dadurch auch erfahre wo sie sich befinden ?
Na gut du hast ja recht .
Sag mal könnten wir nicht auch Kameras in meinem Laden anbauen ? Wäre sicher auch interessant zu wissen was sich so in der Umkleidekabine abspielt .
Müsste eigentlich gehen den im Laden hast du ja auch WLAN . Wir brauchen es ja eigentlich morgen nur mal testen .Ich würde dann mal vorbei kommen .
Willst du jetzt etwa das ich gehe ? Nein wie kommst du darauf ! Ich dachte bloß !
Wir können ja mal mit dem testen anfangen ! Entweder in deinem Schlafzimmer ,auf der Pritsche ,oder ich gehe in mein Bett und muss es mir dann leider allein machen .Wir können aber auch noch mal den Film mit Anne und Gerd ansehen .Bei diesen Worten hatte sie schon wieder ihre Hand in der noch immer nassen Leggins an ihrer Muschi .Zieh doch endlich das nasse Ding aus und leg dich auf die Pritsche ,ich werd dich dort noch ein wenig verwöhnen .
Mit strahlendem Blick legte sie jetzt ihre nassen Klamotten ab und schwang sich auf die Pritsche. Auch ich entledigte mich von dem wenigen Stoff ,den ich noch an hatte .Auf den Slip hatte ich ja schon lang verzichtet . Auf dem Bauch liegend konnte ich ihren wunderschönen Arsch betrachten und blitzartig schoss es mir durch den Kopf meinen Schwanz auch einmal dort herein zu stecken .Er zeigte sofort Reaktion und stand weit von mir ab .Bevor ich jedoch meinen Gedanken zu ende denken konnte hatte sie schon wieder meinen Lümmel in der Hand und zog in die Richtung ihres Mundes .Drin war er und sie fing sofort an zu saugen .Na gut dann eben so .Heben wir uns auf für später einmal . Um nicht untätig herum zu stehen brachte ich jetzt meine Hand über ihren rücken fahrend zu ihrem Po. Sollte ich es mit dem Fingern versuchen .Als ich darüber streifte zuckte sie kurz zusammen und es war auch sehr trocken in diesem Bereich .Ihr ganzer Saft lief auf die Liege .Hätte sie auf dem Rücken gelegen wäre sicher einiges an Feuchtigkeit an ihrem Arsch entlang gelaufen und würde das Loch etwas geschmeidiger gemacht . So blieb mir nichts anderes übrig als sie mit den Fingern ihre Schamlippen lang zu ziehen und ihren Kitzler zu bearbeiten .Jetzt nahm sie Fahrt auf und saugte was das Zeug hielt bis ich in ihr abspritzte .Und fast zur gleichen Zeit hatte sie einen Orgasmus .Blitzartig drehte ich sie auf dem Rücken um auch heute mal wenigsten ein bisschen von ihren Liebesschleim abzubekommen .
Nachdem wir uns wieder erholt hatten ,fragte ich sie ob sie heute Nacht bei mir schlafen will . Nein ,heute mal nicht ich muss das alles erst einmal verarbeiten .Anne und Gerd werden ja auch fertig sein denn sie wollte heute Abend noch ins Kino .Auch auf die Kamera in meiner Schlafstube brauchst du nicht hoffen ,denn ich will nur noch schlafen .
Sie nahm ihre Sachen unter den Arm ,gab mir einen Kuss und verschwand mit den Worten
Gute Nacht und bis morgen im Laden .
Nach dem ich am Morgen meinen täglichen Ablauf abgespult hatte ging ich in den Laden mit Kameras im Gepäck .Nach kurzer Sichtung entschlossen wir uns eine von oben nach unten und die andere umgekehrt anzubringen .Jetzt konnte Cora sehen wie klein so ein Ding war .
Ich begab mich nach Hause ,um von dort aus zu sehen ob alles den gewünschten Erfolg haben würde .Ich rief Cora an das sie mal in die Kabine gehen sollte .Ich gab ihr Anweisung wie sie alles auszurichten hatte .
Ok ,so können wir es lassen .Ich war zufrieden mit unserer Arbeit .
Spät am Nachmittag ,ich wollte gerade Fern sehen ,klingelte mein Handy .Cora hier ,Holger kannst du noch mal im Laden vorbei kommen .Ich habe hier ein großes Problem .Ich kann es dir nicht erklären ,das musst du dir selbst ein Bild davon machen .
Reicht es in einer Stunde ? Eine Stunde ist OK .
Als ich den Laden betrat war niemand zu sehen .Bevor ich zum Lager durch gehen wollte rief ich nach ihr . Cora bist du da ? Ja hier in der Umkleide .Dort angekommen schob ich den Vorhang zur Seite und ich sah einen wundervoll betonten Körper wie ich ihn schon lange nicht mehr wahr genommen hatte. Türkisen Hipster mit durchsichtiger Spitze und oben ein rosa Bund mit kleiner Schleife als Abschluss ,der passende BH dazu ,sah auch Hammer aus. Wie gefällt dir das .?
Bevor ich antworten konnte ,und noch überrascht dastand ,streife sie die Unterwäsche ab ohne den Vorhang zu schließen .Ich hab noch einen anderen .
.
Jetzt schlüpfte sie in eine Bikini String weiß und ebenfalls mit Spitze und eine breiteren Spitze oben ,in lila als Abschluss .Der passende BH jedoch in einer anderen Form als der Vorgänger schloss das Bild ab .
Sind heute mit der Lieferung mitgekommen .Ich wollte eigentlich Yvonne einen zum Geburtstag schenken ,aber nun kann ich mich nicht entscheiden welchen ich dafür nehmen soll .Wie findest du sie denn und welchen soll ich für mich behalten .
Egal wie du dich entscheidest ich hoffe nur das ich mal den Tag erleben kann wo ihr sie beide gemeinsam tragt und ich daran teil nehmen kann .
Sie streifte auch dieses Dessous von ihrem Körper .Sie war wieder völlig nackt und ihre Knospen waren angeschwollen und standen weit ab ,doch damit nicht genug .An meinem Hosenbund fassend zog sie mich in die Kabine ,öffnete meine Hose und befreite meinen ,doch schon sehr erregten ,Schwanz .
Was soll das die Tür vom Laden ist nicht verschlossen und wenn jetzt jemand herein kommt?
Hab dich nicht so ,sprach sie weiter ,eigentlich ist schon geschlossen und da wir schon keiner an der Tür klinken und merken das noch nicht abgeschlossen ist .
Das ließ natürlich die Spannung noch mehr steigen .
Sie war in der zeit nicht untätig ,denn meine Hose und mein Slip waren bereits zu Boden befördert . Sie sprang jetzt an mir hoch und verschränkte ihre Beine hinter meinem Rücken doch leider hatte sie mit ihrer Muschi nicht so recht meinen Steifen gefunden .Nach einigen gescheiterten Versuchen ließ sie von mir ab ,beugte sich nach vorn auf den Stuhl und reckte mir ihren süßen Hintern entgegen .Dann nimm mich eben von hinten ! Ich hoffe nur das du auch das richtige Loch findest und dich nicht so verirrst wie Gerd bei Anne .
Der hatte sich nicht verirrt ,denn es war nur noch das eine Loch bei Anne frei und in dieser Position war der Weg zum Mund nicht möglich.
Bei mir sind beide frei ,aber entscheide dich bitte für das richtige .Mann konnte es nicht verfehlen den es war schon wieder äußerst feucht .
Wir gaben alles . Mal sehen was deine Kameras so taugen ,brachte sie plötzlich heraus .
Ich hatte sie in dem Moment total vergessen .

Über admin

Heissesexgeschichten.com admin

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*