Neus Geschichten
Startseite / Gruppen Sex Geschichten / Nachhilfe für Mia

Nachhilfe für Mia




Cool, endlich Wochenende!!! Nix wie nach Hause, duschen noch zu Fußballtraining und dann ist mit den Jungs Feiern
angesagt! Meine Mutter Maren wartete schon mit dem Mittag auf mich und als ewig geiler Wichser freute ich mich natürlich auf die Aussichten an diesem verdammt heißem Sommertag.
Ich wusste das (meine Mutter Maren 36), natürlich bei dem Wetter mit Bikini durchs aus flitzen würde und ungeniert Ihre fetten Monster Titten präsentieren würde! Ja, Sie hat schon als ich 12 gewesen war mitbekommen das ich mir auf dem Klo einen auf Ihre Unterwäsche runtergeholt habe. Was sollte sie machen!? Wir waren von Hause aus eine sehr offene Familie! Opa und Oma kannte ich auch von klein auf nackt. Opa Heinz 63, mit seinem kleinem Mini Schwanz und den riesigen Eiern die beim laufen immer hin und her schaukelten und Oma Renate 68, mit dem echt monströsen fetten Arsch und den Wahnsinns Hängetitten an den ich mich gar nicht satt sehen konnte. Mein Vater starb schon sehr früh an einer Lungenentzündung, so das Mutter die Chefin Im Haus war.
Auch ich konnte mich mit meinen 17 Jahren über sein Vermächtnis nicht beschweren. Mit meinem recht fetten 23cm Schwanz konnte ich schon früh so manch einen beim Sport oder im Schwimmbad beeindrucken.
nur bei den Mädels wollte es nicht so recht klappen was wohl auch eher an meiner starken Akne lag!? Scheißegal dachte ich mir und hab die wichserei für mich entdeckt. Genug Filme und Hefte hatte der Alte ja noch in petto gehabt, und meine Mutter wusste bis vor einem Jahr auch nicht das ich sie schon seit dem ich glaube ich 10 war beim wichsen und ficken beobachtete und mir darauf wie wild einen runterholte! Ich wusste von Ihrer großen schwarzen Kiste im Schlafzimmerschrank wo alles mögliche an Sexspielzeug vorhanden war.
Dazu kam das Oma eine Faible für lautes stöhnen und schreien hatte und ich wenn es wieder einmal so weit war und Heinz sie fickte, ich mich entweder schon vorher in Ihrem Zimmer versteckte, oder mich leise an die immer geöffnete Tür stellte und wie blöde mir den Schwanz auf die beiden wichste!
Ich kam in die Küche schmiss meinen Rucksack in die Ecke und ging zu meine Mutter an den Herd und griff ihr erst mal ganz beherzt von hinten an Ihre fetten Euter und knetete sie erstmal richtig durch. Hallo Mama, du geile Votze!
Was macht mir den mein Titten Monster heute!? Sie drehte sich um und fing sofort an, meinen schon steifen Schwanz durch die Hose fest zu kneten. Sie küsste mich leidenschaftlich mit mit Ihrer Zunge und befummelte mich wie jeden Tag in letzter Zeit auch an meinem Arschloch! Sehr Geil sag ich nur! Ein kurzer Testgriff zwischen Ihre Beine verriet mir wie nass das ausgeleierte Loch schon wieder war.
Ich würde Dir jetzt gerne Deinen Riemen aussaugen mein Schatz, aber ich muss erst die Kartoffeln abgießen und die Soße fertig machen und lachte dabei herzhaft. Setz Dich, geht gleich los! Es gibt Kassler, wie Du es Dir gewünscht hattest!
Wow, da hab ich jetzt voll Bock drauf! Ich zog meine Hand noch 2, 3 mal durch Ihre Spalte und leckte mir den Votzen Schleim der schon durch das Bikini Höschen triefte von den Fingern. Dann deckte ich für uns beide den Tisch ein holte Getränke aus dem Kühlschrank und setzte mich voller Vorfreude auf das Kassler an meinen Stammplatz.
Sie servierte alles und wir redeten über dies und jenes. Ach Stefan, ich hab ja ganz vergessen Dir zu sagen das Marlene vorhin angerufen hat und nach Dir fragte !?
Marlene 34, ist Maren Ihre Schwester.
Was wollte sie denn? Sie bittet Dich darum heute Mia (15, Tochter von Marlene), für 1-2 Stunden Nachhilfe in Mathe zu geben. Sie hat morgen
früh ne Arbeit zu schreiben und schnallt überhaupt nix! Du kennst doch das kleine Dummchen!? Und das ist echt wirklich wichtig für die Versetzung von Ihr!
Mama, morgen ist Sonnabend, da ist keine Schule! Doch das haben sie wohl extra so eingerichtet für einige Schüler die am Tag der Arbeit nicht da waren. Das ist Ihre letzte Chance, bitte Stefan, kannst Du da nicht mal schnell vorbei fahren!? Ist doch n Klacks für Dich!
Oooohhh Mann Ey, ich muss noch zu Training, hab noch Mails zu schreiben, und das Aquarium muss auch heute gemacht werden!
Neee, pass auf, ruf Marlene an und sag Ihr das Mia hier her kommt, anders geht das nicht! Sie soll alles an Unterlagen mitbringen und sich beeilen! Basta! Und dafür hab ich heute Abend noch einen gut bei Dir, klar!?
Versprochen mein Schatz! Ich mach alles für Dich! OK!

Fortsetzung folgt

Über admin

Heissesexgeschichten.com admin

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*