Neus Geschichten
Startseite / Deutsche Sex Geschichten / 1.Doktor Nachuntersuchung

1.Doktor Nachuntersuchung




Pünktlich nach 7 Tagen,wie es Dr.Klaus gesagt hatte stand heute die 1.Nachuntersuchung an,wobei mir meine Mutter den Fragebogen zeigte was Sie alles angekreuzt hatte.Da ich gerade aus der Schule kam,hatte ich nicht mal Zeit mich umzuziehen,da der Doktortermin schon um 15.00 Uhr sein sollte.
Angekommen in der Arztpraxis ging es wie immer erstmal in den Warteraum,der heute etwas leerer war,nur 2 Jungs mit Ihren Eltern waren noch vor uns dran.In mir stieg schon wieder dieses peinliche aufgeregte Gefühl hoch,wenn wir gleich Aufgerufen werden sollten,am liebsten wäre ich jetzt durch die grosse weisse Tür zum Ausgang gerannt.
Jetzt wurden wir durch den Lautsprecher aufgerufen,bitte in den Untersuchungsraum 2 wurde laut durchgesagt,wobei mich meine Mutter an die Hand nahm.
Dr.Klaus stand wie immer in einem weissem Kittel vor seinem Schreibtisch und hatte die Untersuchungsmappe mit dem Fragebogen in der Hand,ja kommen Sie herein sagte Er zu uns,wobei Er zum Schreibtisch zeigte.Meine Mutter begrüsste Dr.Klaus und wir setzten uns auf die schwarzen Plastikstühle an seinen Schreibtisch.Peinlich sah ich mich wieder im Praxisraum um,wobei mein Blick auf die Stelle viel,wo mein Samenerguss vor einer Woche auf dem Boden gelandet war.Dann die vielen Glasschränke mit Metallschalen,wo einige komische Instrumente zu sehen waren,sogar Spritzen erkannte ich,was ein kaltes Schauern bei mir auslöste.Neben der grünen Untersuchungsliege mit einer Papiermatte darauf,sah ich einen weiteren Glasschrank,der mit grossen und kleinen Metallschnäbeln bestückt war,so ungefähr 10-12 Stück lagen gläntzend darin.
Ja das haben Sie gut gemacht sagt Dr.Klaus zu meiner Mutter am Schreibtisch,alles ordentlich ausgefüllt,Ihr Sohn hat ja ordentlich onaniert in den letzten 7 Tagen,so wie wir es besprochen hatten,das muss eine Menge Sperma gewesen sein was Er in einer Woche produziert hat.Zu welchem Zeitpunkt kam die meiste Spermamenge beim Samenerguss heraus fragt jetzt Dr.Klaus meine Mutter,die kurz Überlegen muss am Schreibtisch,glaube nach der Schule,ja da spritzte Jens im Vergleich zu morgens oder abends richtig viel heraus,waren meistens 7-8 Samenschübe,vorher kam reichlich klare Flüssigkeit klebrig aus seinem rosa Eichelschlitz getropft,was dann meistens an meinen Fingern hängen blieb,bevor das zucken von seinem steifem Penis direkt im Wohnzimmer stehend kam,dann folgte schnell sein Samenerguss jedesmal auf den Boden,wo heute noch reichlich weisse Flecken zusehen sind,musste dabei auch etwas Aufpassen wenn ich nicht rechtzeitig zur Seite ging,da kamen schon einige Samenspritzer auf meine Jeans dabei erklärt meine Mutter dem Doktor.
Ja das ist normal sagt Dr.Klaus,in dem Alter Spritzen die Jungs richtig noch mit Druck ab,das staut sich in der Schule alles richtig an,vorallem im Biologie Unterricht wo Sie alles erklärt bekommen so der Doktor.Peinlich mit rotem Kopf sitze ich neben meiner Mutter am Doktor Schreibtisch,wo meine Unterlagen auf dem Tisch liegen.
So heute habe ich mal etwas vorbereitet sagt Dr.Klaus zu meiner Mutter,malsehen wie Jens darauf reagiert,wenn wir Ihm das 1.Pornoheft zeigen das in meiner Schublade liegt.Ist das nicht etwas zu früh fragt meine Mutter den Doktor erstaunt,ich glaube nicht antwortet Dr.Klaus.
So Jens,zieh mal deine Unterhose etwas halb herunter hier am Schreibtisch,sodas wir deinen Penis sehen können,ich habe dann auch eine Überraschung für Dich,liegt hier in meiner Schublade.Peinlich schaue ich zu meiner Mutter,die mir zu nickt,na los,mach die Unterhose runter,der Doktor zeigt Dir auch was schönes.Verlegen drücke ich meine Unterhose auf meinen Stuhl halb herunter,was total peinlich ist.Dr.Klaus und meine Mutter beugen sich etwas über den Schreibtisch,ja noch etwas weiter runter sagt der Doktor,so ist gut.Meine Unterhose hängt jetzt halb in meinen Schenkeln,sodas mein Penis mit Unterhose zusehen sind,direkt vor den beiden Erwachsenen.
Dr.Klaus zieht jetzt die Schublade vom Schreibtisch auf und holt ein Pornoheft heraus,was schon ein wenig älter ist.Das ist ein Pornoheft sagt Er zu mir,da Spritzen die meisten Jungs hinein beim Onanieren,klebt dann immer richtig alles voll mit Sperma,wenn es mehrmals verwendet wird.

gelöscht

Über admin

Heissesexgeschichten.com admin

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*