Neus Geschichten
Startseite / Hetero Sex geschichten / Fickt Saskia einen Kollegen fremd ?

Fickt Saskia einen Kollegen fremd ?




Saskia schickte mir am Mittwoch eine WhatsApp: „Am Wochenende soll ich zu
einer dienstlichen Fortbildung mit einer Übernachtung, geht das in Ordnung?“
Ich überlegte etwas und antwortete: „Hatte mich zwar über unser freies
Wochenende gefreut, mache es doch einfach und nimm daran teil“
„ Du bist ein Schatz“ plus mit vielen Herzchen versehen kam als Antwort von
Saskia.
Ein bisschen enttäuscht war ich schon, da wir am Wochenende etwas anderes
geplant hatten.
Nun gut, dann kann ich ja so einiges am Schreibtisch wegarbeiten, was so liegen
geblieben war.
Es wurde Freitag und Saskia packte ihren Koffer für 2 dienstliche
Übernachtungen , verwundert war ich da schon.
Sie packte einige sehr aufreizende sexy Kleider und viele Nylons und 4 Paar High
Heels ein.
„Was das wohl für eine Fortbildung sein wird?“ dachte ich mir im Stillen.
Kurze Zeit später, klingelte ein ca. 20-jährigen Mann an unserer Haustür.
Verlegen stotterte er: „ ich soll Saskia, hier abholen.“
Ich antwortete ihm: „Ich bin Martin und Saskia ist noch nicht fertig, komm doch
einfach herein.“
„Marcel“ erwiderte der Jüngling, gab mir die Hand und ging mit mir ins
Wohnzimmer.
Wir tranken ein Glas Wasser zusammen, ein Gespräch wollte nicht so recht
aufkommen.
Dann kam Saskia ins Wohnzimmer.
Ich raunte nur ein: „ How, ein Traum! Saskia hatte ein Blaues Kostüm mit weißer
weit ausgeschnitten Bluse, glänzender hautfarbenen Nylons und dazu passende
blaue Pumps an.
Saskia trat an Marcel heran, drückte und umarmte ihn. Marcel lief sehr rot an, so
verlegen war er.
„Schön, dass Du mich abholst“ sagte Saskia. „Kein… Pr ..o ..blem… „, stotterte
Marcel.
Saskia drehte sich um und kam auf mich zu, gab mir einen Kuss. „Schatz bringst
du meinen Koffer zum Auto?“
Ich nahm den im Flur bereitgestellten Koffer und brachte ihn zum Auto des
Jünglings.
Saskia klapperte mit ihren Gabor Pumps, allein das Geräusch erregte mich
schon.
Marcel folgte ihr mit hochrotem Kopf und schloss das Auto auf.
Saskia beugte sich zu mir vor, sodass ich auf ihr prächtiges Dekolletee schauen
konnte.
Gab mir ein intensiver Zungenkuss, „damit Du mich nicht vergisst“, lachte Sie
laut , „ treib es nicht zu bunt auf XHamster“.
Saskia stieg ein und fuhr mit Marcel von Dannen.
Ich setzte mich an den Rechner surfte durch das Internet, hatte aber nicht so
recht Lust.
Ich begann dann an einer erotischen Geschichte zu schreiben, aber es lief nicht
so recht.
Gegen 13.00 Uhr dann ein Bild mit dem Text: „Na, vermisst Du mich schon“,
von Saskia mit Blick auf ihre bestrumpften Beine und Pumps.
Allein das Bild machte mich schon heiß, „klar“ antwortete ich, „du Biest“.
Bewahre deinen Samen für mich auf, mit einem Augenzwinkern, kam als
neuerliche Nachricht von Saskia.
„Immer“, antwortete ich.
Ich widmete mich dann meinem Schreibtisch und beendete mehrere Projekte im
Homeoffice.
Gegen 18.00 bestellte ich eine Pizza, irgendwie war es ohne Saskia richtig
langweilig.
Wieder eine Nachricht von Saskia.
Ein Bild von ihrer Scheide mit weisem glänzendem Nylon drüber mit der Frage: „
Kann ich so ausgehen?“
Ich antworte neidisch, „wenn willst du den verführen, doch nicht etwa den
Jüngling?
„Wer weiß“ mit Fragezeigen.
„Ich ziehe die goldenen Pumps an“ und Saskia schickte ein Bild der goldenen
Pumps zu. Herzchen inclusive.
„ Viel Spaß, Euch einen schönen Abend“, wünschte ich ihr.
„Wir gehen in eine Bar und eine Disco“ schrieb Saskia.
Ich surfte durchs Internet, schaute mir verschiedene Videos auf Xhamster und
las auf den üblichen Seiten erotische Geschichten und bearbeite einige sexy
Bilder von uns.
Halb auf der Couch eingeschlafen, kam ein eng umschlungenes Selfie von
Saskia mit Marcel.
Darunter die Frage: „ soll ich Ihn verführen ?“
„ Warum fragst Du, Du hast es doch sowieso vor, oder ?“, antwortete ich. Bei
den Gedanken begann mein Kopfkino und mein Penis schwoll leicht an.
„Genau“, mit dickem Herzchen war die WhatsApp Antwort von Saskia.
„Bleib bitte noch etwas wach, ich werde Dir dann berichten.“ schrieb Saskia
weiter.
Ich war bei dem Gedanken das Saskia den Jüngling verführt und fremdfickt,
natürlich hellwach.
Jetzt Schlafen zu gehen, da war kein Gedanke mehr bei mir. Erwartungsvoll
kreiste ich um mein Handy, wann kommt der ersehnte Anruf von Saskia.
Gegen 1.30 rief mich Saskia über Whatsaap in Videofunktion an. „Hey Schatz“
sprach Saskia.
„Marcel kommt gleich in Zimmer, er muss sich erstmal frisch machen“ flüsterte
Sie und hauchte mir einen Kuss herüber.
Saskia war schon etwas zerzaust, hatte rote Bäckchen. Dies war etwas
verschwommen zu sehen.
„ Du darfst live Dabei sein, wenn mich Marcel fickt.“ sprach Saskia. Dann war Sie
plötzlich weg und das Bild wackelte im Hotelzimmer herum.
Dann konnte ich zwischen einem roten High Heel von Saskia einen Bildausschnitt
auf das Hotelbett sehen.
Saskia erschien mit roten Lippen auf dem Bildschirm,“ siehst Du genug.“
„Ja, Das wirst Du doch nicht wirklich machen?“ fragte ich Saskia.
„Na,klar. Du keiner Wicht zuhause, sollst doch genauso Spaß wie ich haben“.
„Bestimmt hast du schon einen kleinen harten Penis und wichst dich leicht !!!“
Sie kannte mich sehr gut, ich hatte mich in unser Schlafzimmer zurückgezogen,
mich entkleidet und mir eine benutzte Strumpfhose von Saskia angezogen und
meinen kleinen Wicht heiß gewichst.
„ Weiß er es“, fragte ich Saskia. „Nee, der ist so heiß und verliebt.“ antwortete
Saskia.
„Und natürlich der Alkohol“ flüstere Saskia.
Saskia hauchte mir ein Küsschen zu und wünschte mir mit einem
Augenzwinkern viel Spaß beim Wichsen.
Das Bild blieb leer, ich hörte nur ein leichtes Rauschen. Dann eine Bewegung und
ich hatte einen Ausblick auf einen auf dem Rücken liegenden männlichen
Unterkörper mit bunter Boxer Short.
Mist der Ton war nicht wirklich gut.
Saskia kam ins Video beugte sich über die Unterhose, schaute zu mir und
zwinkerte mir zu.
Sie legte gekonnt ihre Brüste frei und wackelte damit leicht. Zwei Hände
streichelten vorsichtig ihre beiden Brüste.
Ein Nippel von Saskia wurde steif. Saskia gab der Boxer Short einen Kuss und es
kam Bewegung darin.
Saskia zog dann Marcel die Boxer Short aus.
Ein Prachtexemplar von Penis mit 20 mal 5 cm kam zum Vorschein. Der Penis
des Jünglings stand wie eine Eins.
Saskias rotlackierte Finger zogen die Vorhaut zurück und es kam eine glänzende
Eichel zum Vorschein. Sie wichste Marcel Penis leicht.
Verdammt warum gibt es keinen Ton, ärgerte ich mich. Wichsend rieb ich meinen
Penis unter der Strumpfhose.
Dann sah ich wie Saskia den Hengstschwanz vorsichtig in den Mund nahm, erst
langsam dann schneller werdend. Es erfolgte wieder ein erneutes Zwinkern in
meine Richtung. Saskia mschloss mit ihren roten Lippen den Penis ganz und in
leichten Rhythmischen Bewegung lutschte Sie den Hengstschwanz.

Während sie den Kopf langsam auf und ab bewegt, seinen Schaft immer wieder
komplett umschließend, um dann die Eichel mit der Zungenspitze zu umkreisen
und sich erneut abzusenken.
Ja saugen kann Saskia, dachte ich mir. Mal schauen wie lange Marcel dies
aushält, bis er spritzt.
Keine Sekunde später, bäumte sich der Unterkörper von Marcel auf und der
Penis fuhr mehrmals rhythmisch aufbäumend in Saskias Mund. Leicht
verschwommen ran aus Saskias Mundwinkel leichte weiß Samen Flüssigkeit
herunter.
Saskia schluckte genießerisch den reingespritzen Samen herunter.
Schade, dass Sie nicht den Kopf zur Handykamera dreht, waren meine geilen
Gedanken.
Sie legte sich seitlich neben den etwas erschlafften Hengstschwanz sodass ich
sehen konnte, wie Sie diesen Hengstschwanz genüsslich sauber leckte.
„Was für eine irre Show“, dachte ich immer stärker wichsend meinen Penis.
Schade, dass ich immer nur so einen kleinen Ausschnitt sah.
Gerne hätte ich Marcel Gesicht gesehen.
Saskia streichelte jetzt die Hoden von Marcel mit ihren rotlackierten
Fingernägeln.
Langsam kam wieder Leben in den Hengstschwanz und er richtete sich wieder
auf.
Jetzt sah ich nur Marcels Unterkörper, er stand auf.
Saskias rechte nackte Seite kam auf dem Bett ins Bild.
Lässt Sie sich jetzt fremdficken ? schwirrte es in meinen Kopf herum.
Marcel kam mit seiner Zunge ins Video und er beugte sich zwischen die Schenkel
von Saskia und es war im Ansatz zu erkennen, dass Marcel Saskia genüsslich
leckte. Saskia rechter Arm drückte Marcels Kopf immer an ihre Pussy. Dies
dauerte ein paar Minuten, dann war wieder Saskia alleine im Bild.
Dann kam der Hengstschwanz ins Bild und tauchte zwischen die Schenkel von
Saskia ab.
Ich war so erregt, kurz vorm abspritzen. Saskia wird von einem Jüngling
fremdgefickt.
Dann während ich weiter stärker wichste und die Hüfte von Marcel sich
rhythmisch bewegte brach das Video ab.
Wie gemein, im schönsten Moment. Das Wlan im Hotelzimmer von Saskia war
dann doch nicht so stabil gewesen, wie sich später rausstellte.
Mit Kopfkino wichste ich weiter und machte eine Aufnahme wie ich geil in Saskias
Strumpfhose abspritzte.
An Schlafen war nicht mehr zu denken.
Gegen 7.00 Uhr sendete ich Saskia die Aufnahme mit einem Herzchen.
Saskia antworte mit einer Aufnahme, wie Samen aus ihrer Möse in die Toilette
tropfte.
Mit dem geilen Kommentar: „ Er hat dreimal gespritzt, ein echter Hengst du
kleiner Wicht.“
Saskia schien ein heißes Wochenende vor sich zu haben.
Ich dürfte nur zum Wichsen kommen und Kopfkino haben.

Ende Teil 1

Über admin

Heissesexgeschichten.com admin

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*