Neus Geschichten
Startseite / Erotische Geschichten / Mein erstes mal als spät zünder

Mein erstes mal als spät zünder




Das ist die Geschichte von meinem Ersten Mal

Erstmal zu mir: bin mittlerweile 27 Jahre, 1.85 groß 85 kg schwer. Mein Schwanz ist wenn er hast ist 16x4cm.

Ich bin ein ziemlich schüchterner Mann deswegen hatte ich damals auch mein erstes mal mit 19 Jahre.
Ich suchte damals im Internet und bei verschiedenen Sex Seiten und Apps eine Frau für Sex. Ich schrieb mit etlichen aber nie hat es gepasst. Doch dann fand ich eine 35 jährige die 15 km weg von mir wohnte. Sie war 1.70 groß ca. 80 kg und hatte schöne große 85 B Brüste. Ich hab ihr davor nie was gesagt das ich noch nie Sex hatte. Nach lagem hin und her schreiben fand dann ein Treffen bei ihr in der Wohnung statt. Ich nahm mein Auto und fuhr zu ihr. Sie machte mir die Tür auf und hatte eine nur ein Höschen an und darüber einen Bademantel. Wir gingen in ihr Schlafzimmer und lernten uns nochmal ein wenige kennen. Was die Tabus sind haben wir schon im Vorfeld abgesprochen. Ich war natürlich sehr aufgeregt und das merkt sie auch.

Sie: ” Warum bist du denn so aufgeregt?”
Ich: ” Ich muss dir was sagen. Ich hatte noch nie Sex.
Ich wurde natürlich ganz rot und schämte mich dafür.
Sie legte ihre Hände auf meine Backen, drehte damit meine Kopf zu ihr und sie gab mir zuerst mal eine Kuss.
Sie: ” Das ist doch nicht schlimm. Wir fangen ganz langsam an. Du gibst bei allem das Tempo vor.”
Nachdem sie das gesagt hat, zog sie ihren Bademantel aus. Wow ich staunte nicht schlecht. Ich sah zum ersten Mal in meinem Leben (klar aus als Kind dir meiner Mutter) Titten. Ich merkte sofort das sich was in meiner Hose Tat.

Sie nahm meine Hand und diregierte sie zu ihrer Brust. “Fang an sie leicht zu kneten” sagt sie zu mir. Ich fing an sie leicht zu kneten, natürlich zuerst ganz vorsichtig wollte ihr ja nicht weg tun.
Sie: ” Darfst auch ruhig ein bisschen fester zu Packen.”
Ich: ” Wirklich tut das nicht weh?”
Sie nickte nur und ich fing an fester zu zugreifen.
Auf einmal fing sie an mir mein T-Shirt auszuziehen.
Danach sagte sie: “Jetzt geh Mal mit deinem Mund an meine Nippel und sauge daran.” Gesagt getan. Ich ging mit meinem Kopf Richtung ihre Titten und fing an an ihren doch schon hart gewordenen Nippel zu saugen. Sie stöhnte dabei leise auf und das muntert mich auf das ich es richtig machte. Nach einer Weile wechselte ich zur anderen Brust und saugt dort weiter bis sie mich wegdrückte. Ich dachte schon ich hab was falsch gemacht, aber war zum Glück nicht so. Sie stand auf und zog ihren Tanga aus. Wow dachte ich nur. Jetzt sah ich zum ersten mal eine Fotze in echt. Sie war komplett rasiert.

Sie legte sich mit dem Rücken auf das Bett und spreizte ihre Beine, so das ich einen freien Blick auf sie hatte. Mit ihren Finger fing sie an sich zu massieren. Zuerst machte sie kreisende Bewegungen über ihre Schamlippen. Man sah langsam wie sie anfingen nass zu werden. Dann nahm sie zwei Finger und steckte sie in ihre feuchte Muschi. Sie fing an sich langsam zu Finger und erhöhte stez ihr Tempo.
“So jetzt bist du dran” sagte sie. Ich fing ganz vorsichtig an, mit meinen Finger über ihre Muschi zu reiben. Sie fing dabei wieder an leise zu stöhnen. Dann nahm ich zwei meiner Finger und steckte sie rein, das war natürlich ein mega geiles Gefühl. Ich fing an sie zu Fingern und ihr stöhnen wurde immer lauter.
Aufeinmal nahm sie meine Finger und führt sie zu ihrem G-punkt.
“Denn Hügel wo du da spürst ist sehr intensiv. Da musst du vorsichtig sein” sagte sie zu mir. “Jetzt komm Mal mit deiner zunge ran und Fang an mich zu lecken”
Ich ging mit meinem Kopf zwischen ihre Beine, streckte meine Zunge raus und fuhr damit über ihre Muschi. Das wiederholte ich paar mal und sah dabei immer zu ihr hoch, wie sie reagiert. Dann fing ich an meine zunge tiefer in sie zu stecken und suchte damit ihren Hügel. Als ich ihn gefunden hab und drüber leckte, stöhnte laut auf und zukte zusammen.
Ich: “Mach ich das so gut oder muss ich was anderes machen?”
“Ohhhhhh nein, ja ohhh das ist gut sooooooo” bekomm sie nur stöhnend raus.
Sie nahm nach einer Weile mit ihren Händen und zog ihn zu ihrem hoch. Sie begann an mich wild mit der Zunge zu küssen.
Das ganze blieb bei mir natürlich nicht ohne Reaktion. In meiner Hose drückte es schon ganz schön.
Sie: ” Jetzt Leg dich auf denn rücken, jetzt verwöhne ich dich.”
Ich: “OK aber bitte vorsichtig und langsam”
Ich legte mich auf denn Rücken und sie Fang an meine Hose aufzumachen. Als sie leicht nach untenzog sprang ihr mein harter Schwanz entgegen. Sie nahm ihn in die Hand und fing an ihn zu reiben. Zuerst langsam und ganz vorsichtig, dann immer schneller werdend. Wow war das ein geiles Gefühl, das erstemal das jemand anderes mein Schwanz wichste. Sie ging dann langsam mit ihrer Zunge zu meiner Eichel und leckte vorsichtig drüber. Das wiederholte sie ein paar mal. Das war für mich zu viel. Ich merkte wie es mir kam. “Ohja ich komme” sie wichste und mir kam es das erstemal. Mein Sperma spritze im hohen Bogen auf ihre Hand, meinen Bauch und aufs Bett. Mir war das natürlich sehr peinlich.
Ich: “Sorry, das ist mir peinlich so früh zu kommen.
Sie: “Nicht schlimm das ist ganz normal”
Sie holte paar Taschentücher und putze alles auf meinem Bauch und auf dem Bett weg. Das was auf ihrer Hand war leckte sie genüsslich ab. Danach nahm sie meinen mittlerweile halb Schlafen in Mund und leckte ihn ab. Der wurde natürlich dabei wieder hart.
Sie blies ihn bis er wieder auf voller größe angewachsen ist.
Sie: “So jetzt fangen wir an mit dem richtigen Sex.” Kaum hat sie ausgeredet setzte sich über mich, machte ein Kondom drauf, nahm meinen Schwanz in die Hand und führte ihn an ihre Spalte. Sie setzte sich ganz langsam auf ihn. Ich stöhnte auf als ich ganz in ihr war.
So ruhte sein ein weilchen das ich mich an das Gefühl gewöhnen konnte. Dann fing sie langsam am auf mir zu reiten. Der Anblick war einfach mega. Zum ersten Mal steckte mein Schwanz in einer Fotze und ich sah wie er immer wieder tief rein ging. Ihre Titten wippten mit. Sie erhöte ihre Geschwindigkeit, aber das war wieder zu viel für mich. Ich kam ein zweites mal und spritze die Landung in Kondom.
Sie stieg von mir runter und zog mir das Gummi aus.
“Nah wie ist es bis jetzt? Sollen wir eine Pause mache?” Fragte sie mich.
“Das ist mir voll peinlich, das ich schon zum zweiten mal so schnell kam. Ja können wir machen.” Antwortete ich ihr.
Sie: “Mach dir kein Kopf. Das ist ganz normal beim ersten mal das man so früh kommt.”

Nach 15 min reden fingen wir wieder an. Diesmal legte sie sich auf denn rücken und spreizte ihre Beine. Ich ging zwischen sie, nahm meinen Schwanz und setzte ihn wieder an ihre immernoch nasses Loch an. Ich fing langsam an sie zu ficken. Sie fing dann an zu stöhnen, was mich dann ansporte das ich alles richtig mach und erhöhte mein Tempo. Wir beide stöhnte immer lauter.
“Ohja dein Schwanz füllt sich so geil in mir an. Nimm mich von hinten.” Sie drehte sich um und streckte mir ihren geilen Arsch entgegen. Ich fing sie an von hinten richtig hart zu ficken. Ich packte dabei ihre Arschbacken und knetete sie durch.
“Ohja ist das geil endlich eine Frau zu ficken” Stöhnte ich.
“Ohja du fickst auch geil, mir kommt es gleich, diesmal will ich dein Sperma auf meinen titten..” Als sie das gesagt hat kams ihr mit einem riesen Orgasmus. Ihr ganzer Körper zuckte und ich merkte wie es in ihre Fotze zuckte. Sie wurde richtig eng und dabei kam es mir zum dritten mal. Ich zog ihn raus, sie drehte sich um und dann spritze es schon aus mir raus.
Als bei beiden die Orgasmen abgeklungen waren, nahm sie ihre hand und verrieb mein Samen auf ihren Titten.

“Nah wie war dein erstermal?” Fragte sie.
Ich “Wow das war mega geil, Danke das du mit mir Sex hattest.”
“Kein ding war für mich auch sehr schön.”

Wir gaben uns ein Küsschen und verabschiedeten uns

So das ist meine Geschichte über mein erstes mal. Hoffe sie hat euch gefallen.

Über admin

Heissesexgeschichten.com admin

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*