Neus Geschichten
Startseite / Erotische am Arbeitsplatz / Urlaubserlebnis mit meiner Frau, Fortsetzung

Urlaubserlebnis mit meiner Frau, Fortsetzung




Ich setze gerne fort mit einem 2. Abschnitt:

Beeindruckt von dem, was ich im Ruhebereich zu Gesicht bekommen hatte, begab ich mich zum Pool und wartete dort auf dem Liegebett auf meine Frau, die noch nicht von ihrer Anwendung zurück war. Nachdem sie aus dem Spa-Bereich kam, erzählte sie mir, dass die Massageanwendung ganz angenehm war und sie sehr gut massiert wurde. Auch ich erzählte ihr von meinem Saunagang und der Begegnung mit Same. Dabei erwähnte ich nur nebenbei davon, was ich aus dem Ruhebereich zu Gesicht bekommen habe. Sie schmunzelte nur leicht und damit war dieses Gespräch auch schon beendet.

Da mir die Begegnung mit Same nicht mehr aus dem Kopf ging, suchte ich am späten Nachmittag des folgenden Tages wieder die Sauna auf und traf dort Same an. Während meine Frau einen Termin beim Friseur hatte, unterhielt ich mich einstweil mit Same und erfuhr auch von ihm, dass er auch ausgebildeter Vitalmasseur sei und auch Massageanwendungen ausführe. Nachdem meine Frau gerne sanfte Massagen mag, erkundete ich mich bei ihm um einen möglichen Massagetermin. Ich wusste, dass die Massage ausschließlich im Spa-Bereich bzw. in einem Pavillon im Freien durchgeführt werden kann. Da ich meiner Frau anlässlich unseres Jubiläums aber etwas Besonderes anbieten wollte, fragte ich nach einer Möglichkeit einer Massage im privaten Rahmen in unserer Villa, jedoch ohne ihm irgendwelche Probleme zu bereiten. Er meinte, dass die von mir angefragte Massage in unserer Villa während der Arbeitszeit nicht möglich sei, jedoch könne er es sich morgen frühestens gegen 21:00 Uhr einrichten, in die Villa zu kommen.

Für den nächsten Tag musste ich mir daher einiges einfallen lassen, damit wir unser Jubiläum auch in einem würdigen Rahmen feiern konnten. Zunächst organisierte ich über unseren Butler ein romantisches Abendessen am Strand in stimmungsvollem Ambiente. Anschließend ließ ich ein duftendes Bad mit Rosen, frischen Erdbeeren, Schokolade und Sekt vorbereiten. Meine Frau ließ ich im Ungewissen und erzählte ihr nur von einer netten Überraschung. Meine Frau war an diesem Tag schon sehr angespannt, nervös und neugierig. Meine erste Überraschung mit dem romantischen Abendessen am Strand hat unsere Erwartungen von einem netten Start in den Abend übertroffen und das anschließende Badevergnügen bei einigen Gläsern Sekt mit Erdbeeren und Schokolade schaffte eine erotische Atmosphäre, die auch meine Frau sehr genoss.

Nachdem wir unsere Bademäntel anzogen und uns in den Wohnraum bei einem Glas Sekt auf die Couch niederließen, erzählte ich ihr von meiner letzten Überraschung, einer eigens für diesen Anlass organisierten privaten Abhyanga-Ganzkörperölmassage in unserer Villa. Mit dieser Überraschung hatte meine Frau nicht gerechnet. Da ich aber weiß, dass ihr die sanften Ganzkörpermassagen gut tun würden, stellte ich in ihrem Gesicht ein dankbares Lächeln fest. Bei gedämpftem Licht und leiser Musik bereitete ich unser komfortables King Size Bett mit Baldachin vor, indem ich ein großes Leintuch über das Bett spannte, damit kein Öl auf die Bettlaken kommen konnte, da eine Massageliege nicht zur Verfügung stand.

Das stimmungsvolle Ambiente ließ ihr Herz stark klopfen und sie sei auch aufgeregt, ließ sie mich wissen. Ich versuchte sie zu beruhigen indem ich ihr versprach, dass während der Massage ihre Aufregung weichen würde und sie es nur mehr angenehm empfinden würde und sie sich gehen lassen sollte, da ich ja bei ihr sei. Da ich sie zu nichts drängen wollte, sagte ich auch, dass ich den Massagetermin absagen würde, sollte sie es wünschen, was sie aber auch nicht wollte. Fortsetzung folgt.

Über admin

Heissesexgeschichten.com admin

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*