Neus Geschichten
Startseite / Lesbischer Sex Geschichten / Meister – T – Zofen – Kleidung

Meister – T – Zofen – Kleidung




Meister – T –
http://xhamster.com/users/meister-t
Erziehungsplattform – “Nichts für “Weicheier”!

Zofe Paula mit Klitring – Rote Kutten-Kleidung der Hexe Hannah – Meisters handgewobener Anzug von den Heeriden Schottlands – Graue natur Filz-Zofenkutte von Paula –

Zofen – Kleidung

Fragen über das – „Sein und Wesen einer – „Hexe“ – einer „Zofe“ – eines „Meisters“ – „einer „Domina“.

I
Fragen, Fragen, Fragen!

Der Meister und Domina Oma Annette wollen hier und heute Antworten geben. – Für alle die wirklich in der Sache ernsthaft interessiert sind – Antworten zu finden. –

In den letzten Tagen erreichen den Meister auf vielen Internetplattformen immer wieder Anfragen von neugierigen „Spritzern“ – wie Domina Oma Annette (80) – es auszudrücken pflegt. Ich besänftige sie Dann immer ein wenig. Küsse ihre riesigen, noch immer weiter wachsenden Hängebrüste! – (Inzwischen 80J)

„Sie stehlen uns unsere Lebenszeit – sagt Domina Oma Annette beim Lesen der unzähligen @Mails.“

Der Meister denk: “Sie sind „Jung und Unwissend“ – „Lasse ihnen ihren Spaß und Freude! „ – „Lasse sie kräftig und pulsierend ihren Samen in die Welt schleudern!“ – „Lasse sie von Dingen träumen, von denen sie noch – ach sooooo gar keine Ahnung haben! „ –„ Es sind „Suchende“ – die ihren Weg noch nicht gefunden haben – unwissend, – was es für schöne und so wundervolle Dinge auf der Welt gibt!“

Oma Annette – lachte bei diesen – Meisters Worten. Ihre Hand suchte mit festem Griff nach Meisters Eiern, um diesen zu necken, und ihm in der Sache – „Recht zu geben“!

Zofe Paula ist nun schon seit zwei Wochen Teil der Lebensgemeinschaft des Meisters in Berlin. Sie hat sich sehr gut eingelebt. Ihre im Haus übertragenen Aufgaben erledigt sie mit viel – „Fleiß, Ausdauer und Energie. Die – „Rote Hexe Hannah“ – hatte sie schon vor ihrem Erscheinen bei uns – durch ihre vielen, lieben und tiefgründigen @Mails – von Herzen liebgewonnen. In diesen sprach ihr Herz – mit „Güte und Verzweiflung“! – „Studienplatz und keine Wohnung in Berlin“ – „Hexe Hannah“ – las uns oft abends aus ihrem – „Mail-Schriftverkehr“ – mit Paula vor.

Paula wusste was wir alle sind und darstellen. Oft schrieb sie: – „Ich bin sehr, sehr neugierig auf Euch alle!! – Vor Monaten besuchten wir Paula in Dresden, wo sie damals noch lebte und arbeitete. Wie immer war es Fee eine große Freude den „Hummer“ – H1 – 😉 – aus der Garage zu holen. Fee zog an diesem Tag eine dicke, schwarze Strumpfhose an. Einen kurzen knappen schwarzen Leder-Rock darüber. Mit ihren roten beinlangen, Lackstiefeln – war sie für den Meister und – „Hexe Hannah“ – eine wahre, sinnige, Lebens- und Augenfreude!

Der Meister, – Fee und Hannah – wir genossen diesen – „Kurzausflug“ – nach Elbflorenz. – Übernachten taten wir im besten Hotel der „Dresdner Welt.“ – Als Fee unseren „Hummer“ – H1 – (natürlich mit dem Oldtimer Kennzeichen – in Tarnfarbe – „Militär-Tarn-Grün“ und Hardtop!) – vor dem Hotel parkte – brüllte der sechs Liter Motor noch einmal, – gierig, laut wie ein Panther in der Nacht – heiß – nach mehr „Lebens-Saft“ – auf. –

„Greta – nein Danke! – die interessierte Fee in diesem Moment – an diesem, unseren gemeinsamen Ausflugstag – absolut – rein gar nicht! – „Wir alle wollten – unseren Spaß – und „Paula“ sehen – und ganz bald, noch näher kennenlernen!“
Paula kam abends um 17:30 Uhr in unser Hotel. Wir genossen das barocke Ambiente, bummelten durch diese, wunder voll schöne „Provinzhauptstadt“. Gemeinsam fuhren wir zusammenmit der Straßenbahn zum „Blauen Wunder“ – wo wir an der Elbe mit „Stil“ – Abendgegessen haben – und in den Dresdner Nachthimmel an der Elbe schauten.

Paula trank – wie wir das Bier – Hand in Hand – ging sie – an Elbe –mit Hex – da – selbe! – Zungen taten – sich dort küssen – und sich „DAS“ – versprechen müssen – „Komm bald zu mir – ich warte – HIER“!

Fee und der Meister – wir beide wussten und sahen es sofort! – „Hannah und Paula“ – ja …. Sie sind hoffnungslos in einander verliebt; – der „Potzblitz“ – von Schiller – hatte sie beide – wie Schiller bei der Gustel – nun auch hier – geschichtsträchtig – „getroffen“!

Sonntags – ein inniger -, gieriger Kuss trennten Hannah und Paula – die so einsam von uns allen in Dresden zurückgelassen wurde. Oma Annette trocknete mit einem Taschentuch – Hannahs Kullertränen. Hannah rief noch aus dem Fenster: – „Komme bald zu mir!“

Paula ist nun bei uns in Berlin – im Haus des Meisters – „und das ist gut so!“ – Hannah hat sie ganz und gar mit ihrer „Hexenliebe“ verzaubert. Nur mit einem kleinen roten Täschchen stand sie in Berlin vor unserer Haustüre. Hannah umarmte sie mit „Gier und tiefster Leidenschaft“. – „So sehr habe ich mich in diesen Wochen nach dir verzehrt, flüsterte sie Paula liebevoll ins Ohr!“

Was ist eine Zofe?

Eine Zofe ist keine „Dienerin oder Sklavin“! – Selbstbestimmt entscheidet sie – was sie tut oder will; lässt sich aber – „Führen – verführen – formen und lieben“! – Eine Zofe kümmert sich um den Haushalt. Schaut nach dem „Rechten“! – Sie ist von – „Zucht und Ordnung“ geprägt. Im Wesen ist eine Zofe genügsam; im sexuellen oft sehr aufgeschlossen. Eine Zofe „erlernt gerne Neues“; sie ist aufgeschlossen und liebt es – „An die Hand“ – genommen zu werden. Meist ist sie von Natur aus – „DEVOT“. – Im Kern immer lieb – und sehr anhänglich; oft Naturverbunden. Sie liebt die „Sicherheit“ und mütterliche Wärme der Eingebundenheit – in einer „Familie“. Treue zeichnet ihr tiefstes und innerstes Wesen aus.

Hexe Hannah – unterrichtet Paula seit Tagen in der lateinischen Sprache. Paula hat ihr Studium der Philosophie in Berlin aufgenommen. – „Du musst philosophische Ursprungstexte lesen lernen, sagt Hannah mit scharfer Stimme zu ihr. Hannah, sie liest und spricht „Latein“ in vollendeter Form und Weise. „Rs ist mehr als ihre Berufung – auf der Welt – eine „Hexe“ zu sein! – Inzwischen unterrichtet sie in dieser Sprache; – auch in altgriechisch! – Hexe Hannah träumt in diesen Sprachen – und auch beim „SEX“ – schreit sie uns unverständliche Worte – laut hörbar – in die Welt hinaus! – Ja, auch „Fluchen“; das kann sie perfekt in beiden dieser Sprachen.

Kleidung einer Zofe

Paula trägt im Haus – oft nur Haar – und sonst – gar nichts! – Sie liebt das unbeschwerte, naturgegebene – „Nacktsein“! – Für“ Zeremonien“ – der Loge Muttermund – hat Hexe Hannah ihr eine „Graue Kutte“ – aus naturbelassenem Filzstoff schneidern lassen.

Kleidung einer Hexe

„Logen- Hexe“ – trägt zu ihrem naturroten Lockenkopf- und rotem Schamhaar – immer ein rotes oder purpurfarbenes Gewand aus naturbelassenem Filz. – Darunter ist sie nackt, wie auch „Gott sie schuf“! – Im Haus des Meisters ist ihre Kleidung immer die – die die Natur ihr schenkte!

Kleidung des Meisters

Die Kleidung des Meisters ist schwarz. Geprägt von „Respekt und Würde“! – Meist trägt er schwarze Maßanzüge aus edlerem Material. Gerne trägt er Anzüge aus handgewobenem, schottischen Tweed von den äußeren Heeriden . Alle im Meisters Haus sind fasziniert von der Vorstellung, wie viele kleine, fleißige Frauenhände diesen in mühevoller Heimarbeit herstellten. Der Meist spürt beim tragen diese „Energie“ geprägt von „Verzicht und Demut“! – Sein Anzug wurde in Schweden Maßgeschneidert; vom besten Schneider der Zunft im Lande. Dieser wurde dort auch wohl von Elfen und dem ewigen „Nordischen Licht“ – „geküsst“! – „Das sagt meine „Geliebte“ – Hexe Hannah immer! – Sie glaubt ganz fest daran! — und das ist „Gut so“!

„Er hat Stil – und das – sehr viel! – sagen seine „Frauen“ – die er tut – so – liebevoll – hauen!, Im Hause trägt er einen echten japanischen Seidenkimono aus dem Jahr 1930. Darunter nicht; am Schwanz seinen Eichelring aus Wolframcarbid. Es ist der Hochzeitsring seiner Frau Hilla.

Der Meister und Domina Oma Annette wollen hier und heute Antworten geben. – Für alle die es wirklich in der Sache ernsthaft interessiert. –

Botschaft an die Anderen: – „Lasst uns unsere Ruhe! – Spielt Lego! –„Befriedet die Welt“ –Sucht das rosarote Einhorn! – Ein Meister und eine Domina sind keine „Entertainer“ für Euch! – Unsere Lebensaufgabe besteht nicht Euch – „zu bespaßen“!

„Böse Finger schreiben auch vieles“ – was sogleich in den Sphären des unendlichen Weltraumes verschwindet. – Spart eure Lebenszeit, einen Meister oder eine sehr erfahrene Domina – „Herauszufordern“! – Wir beide durchschauen Euch schneller als ihr glaubt; wir kennen die Tiefen eures unglücklichen – „Seins und Wesens!

Domina Oma Annette (80)

Wir alle – lieben diese Oma –
die so gerne –fickt ins Koma.
Üppig sind – auch ihre Brüste –
Innen schlafen – tief Gelüste –
rasiert – hat sie es getrieben –
bis morgens – nach um sieben –
mit der Fee –
Haare hat die – hell wie Schnee.

Klit der Fee – ist dick angeschollen –
Hände tuen – sich vertrollen-
sie will – im sitzen –
unendlich – nur noch spritzen.

Oma liebt am Manne – dicke Tanne –
und auch nach Frauen – tut sie immer schauen!
Korsage trägt sie gerne –
es hebt du Brust –
„Mann“ sieht es – Ferne.

Labien – die sind gezogen –
die Perle steht – meist dick –
„Ganz oben“ –

Annette liebt – den Meister –
der auch kennt – all ihre „Geister“!

Lese:

– https://de.xhamster.com/stories/meister-t-omas-liebeskugeln-9706173
– http://xhamster.com/stories/meister-t-kopfhauben-kutte-922152
– http://xhamster.com/stories/meister-t-hexe-hagazussa-929264
– http://xhamster.com/stories/meister-t-pompa-diaboli-929297
– http://xhamster.com/stories/meister-t-der-leviathan-929349 –

Das “Tagebuch eines Meisters” – besteht aus “praktischen Gründen” – um abgerufene Datenmengen zu verkleinern – aus verschiedenen Teilen. -Der “Erste Teil” – Das kleine Tagebuch eines Meisters – vom Nikolaus 2017 bis zum 5. April 2018 – lese hier: – http://xhamster.com/posts/733769 – Der “Zweite Teil” -Tagebuch eines Meister – folgt hier und beschreibt seine Tage ab dem 6 . April 2018 – http://xhamster.com/posts/787123 – lese hier nun mit viel “Lust” weiter – und beachte die weiteren Hinweise des Meisters:

Abschließende Anmerkung des Meisters! – Jeder trägt für sein Handeln die eigene Verantwortung! – Der Meister sagt:“ – Drückt niemals eine Domina OMA!! – „Punching the Balls“ ist „Königsdisziplin“! – Amateure, bitte lasst die Finger davon weg! Distanziere mich hiermit ausdrücklich von Inhalten und Meinungen anderer Seiten im Netz, auf denen meine Bilder, Texte und Seiten verlinkt wurden. Deren Inhalt teile ich nicht!, Sie stellen nicht meine Meinung dar! – Die „Unterwerfung“ ist Teil eines selbstgewünschten, sexuellen „Spieles“ und erfolgt selbstbestimmt, ohne Zwang durch Dritte. Alle gezeigten Handlungen entstanden ohne Zwang und sind vom “Dienenden” ausdrücklich gewünscht.- „Unanständige Worte“ sind Teil eines gewollten „Sexuellen Lustspieles „ und stellen keine „Beleidigung“ im Sinne des BGB dar. Hinweise dienen der “Sexuellen Aufklärung und Stimulation”. – Sie stellen keine “medizinische Beratung” dar! – Der Meister warnt alle Amateure: „Klit- und Eichelpiercing ist Profisache!! Dieses gilt auch für den „Eichelring aus Wolframcarbid“! – Dieser muss individuell angepasst werden! – ! Amateure – Finger weg von der „Carolina Reaper Chilli!! Das ist nicht für „Weicheier!!!“- Der Meister lehnt alle Dinge ab die auf Grund gesetzlicher Regelungen als gesetzwidrig in Deutschland anzusehen sind.- Es werden keine finanziellen Interessen verfolgt. – Texte und Inhalte unterliegen dem Urheberrecht. © – Meister – T – 11 -2019

https://de.xhamster.com/stories/meister-t-lederkorsett-und-oma-annett-80-9697166

Die Tattoo und Piercingzange Geschenk für Domina Oma Annette zum 80

https://de.xhamster.com/stories/meister-t-die-tattoo-zange-9706575
https://de.xhamster.com/posts/9706584
https://de.xhamster.com/stories/meister-t-haus-zofe-paula-9710505
https://de.xhamster.com/posts/9710511

Über admin

Heissesexgeschichten.com admin

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*